Nix mehr verpassen?

Gleich anmelden für die Flaschenpost :-) Mit der Anmeldung willigst du ein, dass deine angegebenen Daten gespeichert und weiter verarbeitet werden. Mehr dazu in der Datenschutzerklärung.

KAAMOS - Lichtlose Zeit

Kaamos

In Finnland übernimmt nun die Dunkelheit die Führung - die licht-lose Zeit beginnt - insbesondere in Nordfinnland. In Lappland zeigt sich die Sonne gar nicht mehr am Horizont.

Dunkelmonster

In Utsjoki wird sie erst Mitte Januar wieder erscheinen – genauer gesagt am 16. Januar. Kaamos … das hungrige Dunkelmonster ist da…

Polarnacht - schwarzes Nichts

Lesen? Oder hören?

Du entscheidest:

kaamos - Dukelheit in Finnland im Winter © Tarja Prüss | Tarjas Blog - Reiseblog Finnland
So dunkel kann kaamos sein
Kaamos nennen die Finnen diese Zeit. Eine Zeit der Dunkelheit, die Polarnacht, die viel äußeres und inneres Licht erfordert, um sie unbeschadet zu überstehen.

Als ob man 150 Meter tief in ein Bergwerk hinabfährt und zusätzlich noch eine Augenbinde verpasst bekommt. So finster und lichtlos kann die Dunkelheit in Finnland schon um vier Uhr nachmittags sein.

Wenn sie langsam aus dem Himmel herabsinkt, heruntertropft aus schweren grauen Wolken, alles absorbiert, schluckt, auffrisst, was an Lichtpunkten noch da war. Restlos. Wie ein gigantischer Staubsauger verschluckt, ja saugt diese Finsternis alles Helle auf, wie ein Monster, das nach Sonnenuntergang zum Leben erwacht.

Ein Monster, das hungrig ist, durstig und gierig, und von einer nicht enden wollenden Ausdehnungswut. Wie eine schwarze, zähflüssige Masse, die sich über jedes Haus, jede Straße, die Seen und Wälder legt, in jede Ritze kriecht und alle Konturen frisst, alle Dreidimensionalität aufsaugt. Was bleibt ist schwarzes Nichts.

Unheimlich manchmal.

Wenn man nicht achtgibt, saugt einem diese Dunkelheit nicht nur das Licht vor den Augen, sondern ganz schleichend und unmerklich auch all die Fröhlichkeit, das Lachen, die Heiterkeit. Die Finnen wissen das.

Kaamos - finnische Dunkelheit - Eisblumen am Fenster ©Foto: Tarja Prüss | Alles über Finnland

Lichtlose Zeit

Licht bekommt plötzlich eine ganz neue, viel stärkere Bedeutung. Jedem wird bewusst, wie sehr er die Sonne und Licht zum Existieren braucht. Kerzen stehen nun überall zum Verkauf – in allen Farben und allen Varianten – für drinnen und draußen. Um der Dunkelheit etwas entgegenzusetzen. Dieser Dunkelheit, die manchmal schwärzer ist als schwarz und finsterer als finster. 

Manche Firmen bauen Tageslicht-Glühbirnen am Arbeitsplatz ein, damit die Mitarbeiter nicht so schnell ermüden und gleichzeitig die benötigte Lichtmenge bekommen. Auch und insbesondere für die Psyche. Nicht ohne Grund gibt es speziell für Kinder Milch mit zugesetztem Vitamin D, das das fehlende Licht für den Körper ausgleichen soll.

Valoa Oulu Festival
Licht-Festivals wie in Helsinki oder Oulu bringen zusätzlich Licht in die Städte und tauchen Straßen, Unterführungen und Gebäude in ganz neues Licht. 
Und natürlich auch die Weihnachtsbeleuchtung, die man in Finnland nicht nur den Innenstädten überlässt. Aus vielen Fenstern leuchten Kerzen oder beleuchtete Sterne.

Und wenn noch Schnee liegt, dann ist es ohnehin nicht so finster. Schneekristalle vervielfachen jeden vorhandenen Lichtpunkt. Genauso wie die Musik – wie etwa valon pisaroita – Lichttropfen – in der Polarnacht,  nach denen sich jeder sehnt. Kaamos sorgt aber seinerseits auch dafür, dass man die Polarlichter am dunklen Himmel viel besser sehen kann! 

 

EMOJI KAAMOS

emoji-kaamos (Quelle: http://xmas.finland.fi)
Und so ist es kaum verwunderlich, dass eines der ersten Türchen des Online-Adventskalenders des finnischen Tourismusministeriums über typisch finnische Emojis „kaamos“ ist. Eben eine typisch finnische Spezialität‘! Der Online-Adventskalender über „Finnishness“: http://xmas.finland.fi

Zeiten der Dunkelheit in Utsjoki

Sunrise, sunset, dawn and dusk times (Quelle: http://www.gaisma.com)
(Quelle: http://www.gaisma.com)

Nichts mehr verpassen? Folge mir auf: 

Follow
Mehr auf Instagram