Finnland.cool – MUSIK

Tuure Kilpeläinen & Kaihon Karavaani

Es ist kaum zu fassen: eine Woche, nach dem ihr neues Album erschienen ist, treten Tuure Kilpeläinen & Kaihon Karavaani in Vorarlberg auf. Erstmals in Österreich!

Wir von der Österreichisch-Finnischen Gesellschaft Vorarlberg sind stolz und glücklich, dass das klappt!

Finnland.cool - MUSIK  tuure-plakat

Kammgarn Kulturwerkstatt Hard

Käpälikkö Teaser:

 

Musik, die in die Beine geht

Finnland.cool - MUSIK  DSC08048-300x225
© Tuure Kilpeläinen & Kaihon Karavaani

Finnland ist nicht nur ein tanzverrücktes Volk, sondern auch ein musikbegeistertes.

Und so bringt die Österreichisch-Finnische Gesellschaft Vorarlberg einen wahrlich musikalischen Leckerbissen in die Kammgarn Kulturwerkstatt nach Hard.
Tuure Kilpeläinen & Kaihon Karavaani, eine derzeit angesagte Band in Finnland. Folk, Pop, Rock wird gemischt zu einem neuen, eigenständigen Sound mit finnischen Texten. „Anfang Oktober erscheint ihr neues Album und wir sind stolz, dass wir sie trotzdem für einen Solo-Gig nach Vorarlberg holen können“, sagt der Präsident der ÖFG Vorarlberg Manfred Allmaier.

LINKS:

http://kammgarn.at/

http://www.tuurekilpelainen.fi

 

FINNLAND.COOL

Finnland ist Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse, die größte und bedeutendste Buchmesse der Welt. Das ist Anlass für die Veranstaltungsreihe „KULT.UR.Land Finnland – mit allen Sinnen“ der Österreichisch-Finnischen Gesellschaft Vorarlberg. Eingebettet in das europaweite Satellitenprogramm für Frankfurter Buchmesse „Finnland.cool“.

Die Karavane der Sehnsucht kommt von Finnland nach Vorarlberg

Finnland kommt zu uns. Das ist der Untertitel des Finnland.cool-Programms aus Anlass des Ehrengastauftritts Finnlands bei der Frankfurter Buchmesse. Finnland kommt zu uns: in Form von Kunst und Kultur und Musik.

Die Österreichisch-Finnische Gesellschaft in Vorarlberg veranstaltet zusammen mit der Kammgarn in Hard ein einzigartiges Konzert: 

Tuure Kilpeläinen & Kaihon karavaani. Kaihon karavaani bedeutet Karawane der Sehnsucht. Und die zieht erstmals vom Norden bis an den Bodensee.

Tuure Kilpeläinen besingt in seinen Songs feinsinnig und lyrisch-poetisch die Liebe, das Leben, das Verlassen-werden, die Einsamkeit, aber auch typisch finnische Seelenzustände wie die Suche nach dem Glücksland, der Wildnis oder dem Licht (in den dunklen Wintern). Wem das jetzt düster erscheint, der wird überrascht vom Sound. Denn der ist häufig sehr fröhlich, mitreißend, eingängig und so rythmisch, dass Hüfte und Beine kaum still stehen können – wenn auch manches mal mit einem leicht melancholischen Unterton.

Aber genau das macht die finnische Seele aus: sie kann lachen und weinen zugleich – fröhlich-traurig-taumelnd tanzen – die Welt umarmen und im nächsten Moment die drohende Einsamkeit heraufbeschwören, aber sich nie unterkriegen lassen. 

Tuure bedient sich überall: finnischer Tango, Pop, Folk und Rock wird gemischt mit südamerikanischen oder osteuropäischen Klängen. Und daraus kreiert Tuure einen neuen, ganz eigenständigen Sound. 

Anfang Oktober erscheint das neue Album – die erste Single-Auskopplung „Lisätään lämpöä“ (der Wärme zugefügt) ist bereits auf dem Markt und läuft in den finnischen Radios, das Video auf Youtube:

https://www.youtube.com/watch?v=VUp7SRJ30f0 

Der Titel des Albums: Käpälikkö. Typisch finnisch mit den vielen Umlauten und Doppelkonsonanten. Käpälikkö ist auch das Zeichen am Straßenrand, ein verschlungenes Kreuzsymbol, das auf Sehenswürdigkeiten hinweist.

„Es ist immer schwierig, das erste Lied aus dem kommenden Album zu veröffentlichen. Käpälikkö ist ein wichtiges, wenn nicht das wichtigste Album bisher. Wir haben es zusammen mit der Karawane der Sehnsucht von Anfang bis Ende erarbeitet und eingespielt. Es ist ein Bild von uns.“ sagt Bandleader und Sänger Tuure Kilpeläinen, der zusammen mit seiner Band stetig an Popularität gewinnt.

Es ist sein viertes Album. Die drei vorigen haben aufgrund hervorragender Verkaufszahlen alle Platin erreicht. Mit dem neuen Album geht die Band im November auf Tour in Finnland. Wir in der Bodenseeregion haben die Chance, die Band und das neue Album schon jetzt zu hören und zu sehen.

Exklusiv – in der Kammgarn – erstmals und das einzige Konzert in Österreich!

Tickets für das Konzert in der Kammgarn gibt es……im Vorverkauf….

Tuure Kilpeläinen & Kaihon karavaani 

Tuure Kilpeläinen – Gesang, Gitarre 

Jiri Kuronen – Keyboards, Akkordeon, Gesang 

Jarno T. Karjalainen – Bass, Gesang 

Rocka Merilahti – Gitarre, Gesang 

Sampo Haapaniemi – Schlagzeug, Gesang 

Aarne Riikonen – Percussion, Gesang

——————————————–

Tuure coming soon!

Finnland.cool - MUSIK  Bildschirmfoto-2014-11-01-um-18.23.01-300x276

 

 

 

 

 

 

watch this:

http://www.radiosuomipop.fi/#!/post/5432c5a4b2a4b90200722989

—————————————

LANDED!

Tuure Kilpeläinen & Kaihon Karavaani heute abend in der Kammgarn in Hard. 20.30 Uhr.

Nicht verpassen!

Finnland.cool - MUSIK  DSC08326

Finnland.cool - MUSIK  DSC08328-300x225
Tuure Kilpeläinen Finland – Ankunft in Zürich (© Tarja Prüss)

 ————————————

Konzert in der Kammgarn in Hard/Austria. 10.10.2014

Hier der Konzertbericht der „Kulturzeitschrift | Zeitschrift für Kultur und Gesellschaft“: Mit Sehnsucht und Spielfreude.

11.10.2014 |  Thorsten Bayer

Mit Sehnsucht und Spielfreude: Tuure Kilpelainen begeistert in der Kammgarn Hard

Ein Wettbewerb im Gummistiefel-Weitwurf (an dem der Autor dieses Artikels übrigens begeistert teilgenommen hat) auf dem Bregenzer Kornmarktplatz vor zwei Wochen war erst der Anfang. Finnland ist Ehrengast der Frankfurter Buchmesse, die am morgigen Sonntag zu Ende geht. Diesen Status hat die Österreichisch-Finnische Gesellschaft Vorarlberg zum Anlass genommen, die kulturellen Besonderheiten des nordeuropäischen Landes nach Vorarlberg zu holen. Einer der Höhepunkte des Programms „Finnland.Cool“ war das Konzert am Freitagabend: Tuure Kilpelainen kam mit seiner Band „Kaihon Karavaani“ in die Kammgarn Hard.

Von wegen unterkühlte Skandinavier. Es dauert nur einen Song, dann hat Tuure Kilpelainen mit seinen fünf Bandkollegen das Publikum schon auf seiner Seite. Seine Energie und spürbare Spielfreude springt sofort über – die ersten Tänzer legen bereits vor der Kammgarn-Bühne los. Der erste Verdacht hat getäuscht. Wenn eine Band aus dem hohen Norden „Karawane der Sehnsucht“ heißt, zudem ganz in Schwarz oder zumindest Grau auftritt und der Frontman in seinen englischen Moderationen häufiger von „desperation“, also Verzweiflung, spricht, erwartet der Zuhörer eine getragene, moll-lastige Vorstellung, möglicherweise so trostlos wie ein früher Film von Aki Kaurismäki.

Mitreißender Stilmix

Aber wenn der Vergleich zu dem berühmten finnischen Regisseur überhaupt angebracht ist, dann allenfalls zu einem seiner späteren, ungleich optimistischeren Werke wie „Le Havre“. Denn die gute Stimmung, die Lebenslust von Kilpelainen und seinen Mitstreitern an Drums, Percussion, E-Gitarre, Kontrabass, Akkordeon und Keyboard ist spürbar. Gemeinsam spielen sie eine mitreißende Mischung aus Folk, Pop, Rock und Klezmer bzw. osteuropäisch klingenden Motiven. Dabei haben sie neben wunderschönen Balladen viele treibende Offbeat-Stücke im Gepäck.

Den einen oder anderen Kalauer kann sich der 44-Jährige Sänger und (Akustik-)Gitarrist nicht verkneifen. „This next song is dedicated to the people here in Hard“, sagt er und fügt zur Erklärung mit einem Grinsen hinzu: „Life is hard sometimes.“ Seine Texte sind ausschließlich auf Finnisch – und damit laut Handzeichen nur für eine Handvoll Zuhörer (immerhin!) zu verstehen. Das Vergnügen des restlichen Publikums schmälert dieser Umstand aber kein bisschen. Seine Botschaften kommen auch so an. Anderswo mag es nach einer Binsenweisheit klingen, hier wird es jedoch erlebbar: Die Sprache der Musik ist universell verständlich.

Premiere außerhalb Finnlands

Fünf Jahre gibt es diese Band aus Helsinki („A cold place, it´s getting colder now all the time“) nun schon. Fünf Jahre, in denen sie vier Alben aufgenommen haben und viel auf Tournee waren – bislang ausschließlich in Finnland, wo ihr letztes Album über 30 Wochen in den Charts war. Ihr Auftritt in der Kammgarn ist ihr erster im Ausland. Von Nervosität ist bei den Musikern nichts zu spüren. Ob sie ein berühmtes finnisches Gedicht vertonen – mit wummerndem Bass und einem Keyboard, das nach Orgel klingt – oder ein Hohelied auf lebenslange Freundschaften anstimmen:  Sie spielen sehr präzise und erreichen in jedem Moment ihre Zuhörer. Wenn die Vorarlberger Reisebüros in den nächsten Wochen eine spürbare Steigerung der Nachfrage nach finnischen Zielen verzeichen sollten, ist der Grund dafür sicher auch an diesem ausgelassenen Freitagabend in der Kammgarn zu finden.

http://www.kammgarn.at
http://www.tuurekilpelainen.fi

http://www.kulturzeitschrift.at/kritiken/musik-konzert/mit-sehnsucht-und-spielfreude-tuure-kilpelainen-begeistert-in-der-kammgarn-hard

http://www.tuurekilpelainen.fi

https://www.youtube.com/results?search_query=tuure+kilpeläinen+ja+kaihon+karavaani

——————————-

…over the clouds!

Finnland.cool - MUSIK  allg-1024x721
Tuure Kilpeläinen Finland – Ausflug in die Berge (© Tarja Prüss)

Die „Karawane der Sehnsucht“ zieht in die Berge.

The „caravan of longing“ moving to the mountains.

 

Tuure Kilpeläinen & Kaihon Karavaani im Bregenzerwald 11.10.2014

Herzlichen Dank an unsere Reiseleiterin Helga Rädler!

Mit freundlicher Unterstützung von: Vorarlberg Tourismus

Finnland.cool - MUSIK  logo_gmbh-300x82

Finnland.cool - MUSIK  IMG_0590-1024x682
Tuure Kilpeläinen Finland – Ausflug in die Berge (© Tarja Prüss)

MEHR FINNLAND FOTOS

Folge mir auf Instagram

Join to Instagram