yötön yö – nachtlose Nacht

…der Sonnenuntergang, der glutrote, der nicht auf mich gewartet hat, auf niemanden gewartet hat – er fordert mich irgendwie heraus.

In drei Stunden ist Sonnenaufgang. Den werde ich mir diesmal nicht entgehen lassen. Das Wetter gut. Und das beste: es ist nicht dunkel. Ich kann hier mitten in der Nacht durch die Stadt spazieren und habe nicht das Gefühl, es ist Nacht. Eher so späterer Abend. Vom Gefühl her so acht-neun Uhr zuhause.

Yötön yö

Um 1.30 Uhr beginnen die Vögel zu zwitschern. Putzmunter wirken sie. Seltsam mutet es an, so mitten in der Nacht, in diesem Zwielicht, dieser nachtlosen Nacht. Yötön yö sagen die Finnen.

Wer kann schlafen, wenn es nicht dunkel wird? Die Vögel nicht. Ich auch nicht.

„Sunhunter“ ruft mir Mira lachend hinterher, als ich gehe und die Tür hinter mir zuziehe. Diese Türen, die ich so mag, ohne Griff außen, Doppeltüren, deren eine nach außen und die andere nach innen aufgeht, dieses Geräusch beim Zuschnappen und der typische Geruch im Treppenhaus nach Sauna, Holz, frischer Wäsche und noch irgendetwas, das ich nicht zuordnen kann.

Auf dem knapp 30 minütigem Weg begegnen mir nur drei Menschen: ein betrunkener Mann, ein zweiter ziemlich nüchtern wirkender und ein Schwarzer mit neonfarbenem Kopfhörer, der einen Handwagen vor sich her schiebt.

Dem Hasen, den ich vor drei Stunden auf einer Wiese gesehen habe, begegne ich wieder. Falls es derselbe ist. Sieht so aus – lach.

Es ist bereits hell. Klar, es war nie dunkel.

Nochmal die 426 Stufen rauf. Das zart beginnende rosa am Himmel treibt mich mal wieder an, gibt mir einen zusätzlichen Schub und verpasst mir einen Tritt, als ich eine Pause einlegen will.

Finnland Sonnenaufgang (Copyright: Tarja Prüss)

Die Luft ist von 18 Grad am Abend auf 10 Grad abgekühlt. Macht nichts, denn beim Hochsteigen wird einem ohnehin warm. Was die Mücken oben auf dem Hügel übrigens extra prima finden.

DSC06738Ansonsten leisten mir da oben auf dem Hügel nur ein Hase und eine Elster Gesellschaft. Demzufolge sagen sich hier Fuchs und Hase wohl nicht Gute Nacht.

Es ist bereits hell. Klar, es war nie dunkel!

Finnland Sonnenaufgang

Im Minutentakt wechselt nun die Ansicht. Farben und Formen verändern sich, als ob jemand den Himmel wieder und wieder um-malt.

Finnland Sonnenaufgang (Copyright: Tarja Prüss)

Und irgendjemand hat Wolken losgeschickt. Immer mehr versammeln sich am Firmament, finden zusammen und schieben neue herbei.

Die Morgenstimmung hat ihren ganz eigenen Reiz. Sehr friedlich ist es. Und ruhig. Allein in der Stille, abgesehen vom Vogelgezwitscher ab und zu.

Gut eine Stunde dauert das Farbspektakel am Himmel, dann verschwindet die Sonne erneut hinter Wolken. 

Finnland Sonnenaufgang (Copyright: Tarja Prüss)

Eine gute Stunde später, eine halbe Tafel Schokolade weniger und geschätzte 100 Mückenstiche mehr, mach ich mich wieder auf dem Heimweg.

Gegen 6 Uhr komme ich zuhause an. Immer noch nicht müde. Nicht richtig. Die Füße sind müde, der Körper ist müde und trotzdem kann ich nicht schlafen. Gegen halb acht lässt mich beginnender Regen, der sanft ans Fenster trommelt, langsam einschlafen.

Es ist bereits hell. Klar, es war nie dunkel!

…mehr Fotos hier!

Finnland Sonnenaufgang (Copyright: Tarja Prüss)

Das könnte dich auch interessieren:

Wolkenwind Irgendwie passt das nicht in einen Satz: Sommer und 2 Grad. Dabei heisst Kesäkuu übersetzt "Sommermonat". Dazu noch Regen und Sturm. Aber nachdem das ...
Winterwonder(fin)land ENDLICH ist er da ! Der SCHNEE! Leise kam er, über Nacht. Erst nur ein paar Zentimeter. Heute Abend legt er nach, der Winter. Weitere Bilder hier: A...
Winterlich… Winterliche Impressionen von Helsinki und Lahti findet ihr jetzt neu in der GALERIE:Lahti  
Wer zu spät kommt… Der atemraubende Sonnenuntergang in... Zuerst spiegelte sich das Rot am Glas, das Rot, das von draußen kam, an dem Glas auf dem Tisch, das nun wirklich nichts dafür konnte. Ganz unmerklich ...
Wald und Wasser Wald, See, wieder Wald und See -  fast 500 km lang -  so unermesslich viel Waldso unvorstellbar viel Wasserund dabei so unaufgeregt - ...
Vorboten Erste Vorboten des Winters: Frost am Morgen... aber auch schönes Licht...... ......  
Dieser Beitrag wurde unter Natur abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare: schreib mir!