Polarlicht-Fotoreise Salamapaja ©Thomas Kast - Salamapaja

Meine erste Polarlicht-Fotoreise als Guide!

Ich freue mich riesig, meine erste Polarlicht-Fotoreise für Salamapaja ankündigen zu dürfen!  Ab sofort werde ich mit Thomas Kast von Salamapaja zusammenarbeiten. Die erste Reise startet im März – Kurzentschlossene können sich jetzt noch anmelden!

Salamapaja

Salamapaja wurde von Thomas Kast gegründet, ein Profi-Fotograf und Polarlicht-Enthusiast aus Oulu. Thomas und ich haben uns vor über zehn Jahren auf einer Reise in Hetta kennengelernt. Seitdem habe ich einige seiner Reisen als Gast begleiten dürfen und wir haben uns jedes Mal, wenn ich  in Oulu war, getroffen. So wuchs über die Jahre hinweg eine Freundschaft heran, dessen Bindeglied auch die gemeinsame Liebe zur Fotografie und die Begeisterung für Polarlichter ist.

Thomas hat seinen sicheren Job bei Nokia an den Nagel gehängt und seine Leidenschaft für Polarlichter zum Beruf gemacht. Seine Reiseangebote sind sehr individuell und gut ausgeklügelt, um Fotografen wirklich das Beste von Lappland zu bieten. Für seine Fotos wurde er mehrfach international ausgezeichnet. Insofern freut mich sein Vertrauen in mich sehr, dass er mich mit in sein Team holt!

placeholder
Finnland / Lappland: Northern Lights / Polarlichter / Aurora Borealis im Winter mit schneebedecktem Feld und Baum im Vordergrund (copyright: Tarja Prüss)
Jedes Mal anders, jedes Mal faszinierend: Polarlichter in Lappland ©Tarja Prüss

Was Hetta so besonders macht

Es gibt viele schöne Orte in finnisch Lappland. Hetta ist etwas Besonderes. Für mich zumindest. Irgendetwas zieht mich immer wieder dorthin. Im Hotel Hetan Majatalo, das in vierter Generation von derselben Familie geführt wird, fühlt man sich nicht als Hotelgast, sondern mehr als willkommener Freund. Ihr Art zu kochen – vor allem mit lokalen Zutaten – ist weit über die Grenzen Enontekiös bekannt.

Der Ort bietet traumhafte Plätze zum Fotografieren, sowohl am Tag als auch in der Nacht. Er liegt soweit nördlich vom Polarkreis, dass die Chancen auf Polarlichter gut stehen. Laut Statistiken kann man in Hetta an 200 Nächten im Jahr die Lichter am Himmel tanzen sehen. Darüber hinaus unterhält Hetta das Natur- und Kulturzentrum Fjell-Lappland und ist Ausgangspunkt für die Erkundung des Nationalparks Pallas-Yllästunturi, der drittgrößte Nationalpark Finnlands.

In Hetta leben viele Sami. Selbst im Supermarkt begegnen einem Menschen, die stolz ihre Tracht tragen – nicht nur an Feiertagen. Hetta gehört zur Gemeinde Enontekiö und ist in erster Linie Natur. Wie ganz Lappland ist auch Hetta dünn besiedelt, die Bevölkerungsdichte beträgt 0,2 Menschen pro Quadratkilometer.

Lappland Reise - Seenlandschaft im Herbst ©Tarja Prüss - Tarjas Blog - Alles über Finnland
Die Region um Hetta im Herbst ©Tarja Prüss

Die Luft ist so rein wie frisch gefallener Schnee. Die Luftqualität in Finnland ist nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation WHO die beste der Welt. Der Feinstaubgehalt in der Luft beträgt in Finnland durchschnittlich 6 Mikrogramm pro Kubikmeter – der niedrigste Wert für ein einzelnes Land.

Hetta ist für mich aber auch ein Naturwunder, ein Ort der Polarlichter und die letzte Wildnis Europas. Wälder und kleinere Berge, soweit das Auge reicht. Sauberes Wasser, saubere Luft, Pulverschnee. Und eine Stille, die für uns Mitteleuropäer unwirklich erscheint.

Und so entschleunigt Lappland auf wunderbar leise Weise und verbindet einen wieder mit der Natur und der Erde insgesamt.

Polarlichter mit Schnee in Hetta Finnland, Winter
Langsam erhebt sich das Polarlicht. Hetta, Lappland. ©Tarja Prüss

Vorfreude

Vergiss also deinen Alltagsstress und tauche ein in die Lebensart Lapplands. Du  wirst merken, dass deine Uhr augenblicklich langsamer läuft, sobald du in Kittilä  am Flughafen gelandet bist.

Ich freue mich auf jeden Fall unbändig auf die erste Reise als Reisebegleiterin!

Willst du mit? Erfahre jetzt mehr über die Reise. Ich habe hier einige Informationen aufgelistet – und noch mehr Einzelheiten findest du auf Thomas Seite salamapaja.fi.

Ich würde mich riesig freuen, dich auf dieser oder der nächsten Reise begrüßen zu dürfen!

Polarlicht ©Thomas Kast - Salamapaja
Thomas Kast Printshop 2021 ©Thomas Kast Salamapaja
Fotos von Thomas Kast/salamapaja.fi
SALAMAPAJA.FI

Polarlicht Basecamp

Hetta, Lappland

brand identity 01
ÄQUINOKTIUM

Guter Zeitpunkt

In der Zeit um die Tag-und-Nacht-Gleiche stehen die Chancen auf Polarlichter sehr gut.

migrate 02
FLEXIBILITÄT

Flexibilität

Die Jahreszeit und die Gruppengröße ermöglichen viel Flexibilität und Rücksichtnahme auf Wettersituationen.

ux 02
GRuppenreise

Kleine Gruppe

Die maximale Anzahl von sechs Leuten bedeutet maximal viel Zeit für jeden.

Fotoapparat
VIEL ZEIT

Fotografieren

Durch die kleine Gruppe und das flexible Programm gibt es ausreichend Zeit zum Fotografieren.

Mehr zur Reise

Alle Daten und Infos bei Salamapaja

Polarlichtreise

FAQ

Die Reise geht vom 11.März bis 18. März  – wir sind also sieben Nächte unterwegs ;-), wenn das Wetter mitspielt!

Nach Hetta, Enontekiö. Das ist in finnisch Lappland. Rund 300 Kilometer nördlich vom Polarkreis.

Nein. Deine Kamera sollte die Möglichkeit haben, manuell und mit Langzeitbelichtung zu  fotografieren. Auch sollte man bei d er Kamera ISO und Blende einstellen können. Empfehlenswert ist ein Stativ, um Verwacklungen zu vermeiden.

Wenn du dir nicht sicher bist, ib dein Equipment ausreichend ist, kannst du dich gerne an Thomas oder mich wenden und wir klären gemeinsam, ob was fehlt bzw geben dir Tipps.

Im März ist es längst nicht mehr so kalt in Hetta. Die durchschnittlichen Temperaturen liegen bei minus  4 bis minus 14 Grad.

5 Kommentare zu „Meine erste Polarlicht-Fotoreise als Guide!“

  1. Wow, die Teilnehmer können sich glücklich schätzen von dir während der Fotoreise viele liebevolle Anekdoten über dieses Traumland live erzählt zu bekommen. Wünsche dir gutes Gelingen und ganz viel Spaß!

  2. Pingback: Ein Jahr danach – was ist im finnischen Portemonnaie zu spüren? – Claudias Helsinki

Kommentarfunktion geschlossen.

Nach oben scrollen