Hallo! Halo!?

Als ob sich ein Regenbogen in den Wolken verirrt hat…

Oder sind es Wolken, die in einen Topf mit Regenbogenfarben gefallen sind…

Farben wie Seifenblasen…

Wolken mit ungewöhnlichem Farbenspiel © Tarja Prüss
© Tarja Prüss

Ein ungewöhnliches Farbenschauspiel gestern am Himmel.

Die Wolken schillerten in allen Regenbogenfarben, die Sonne blendete und das Thermometer zeigte 17 Grad … plus! Dazu ein warmer Föhnsturm.


Meine Recherche führte mich sehr schnell zum Arbeitskreis Meteore. War das eine Halo-Erscheinung? Ein Zirkumhorizontalbogen?

Eine der farbenprächtigsten Halo-Erscheinungen?

2015 Halo Erscheinung

„Der Zirkumhorizontalbogen (Abk. ZHB) entspricht in seiner Farbigkeit und Helligkeit dem Zirkumzenitalbogen. Die Sonne muss allerdings sehr hoch stehen, damit er sichtbar wird. Erst ab einer Sonnenhöhe von 57.8° (90° – 32.2°) zeigt sich der Bogen als ein farbiges Band auf der Sonnenseite am Horizont. Mit der Sonne steigt auch der Zirkumhorizontalbogen und erreicht bei einem Sonnenstand von 67.9° seine maximale Helligkeit. In Deutschland kommt die Sonne im Sommer etwa auf eine Höhe von 61°. Daher kann der Zirkumhorizontalbogen hier nur an recht wenigen Tagen des Jahres zur Mittagszeit entstehen. Bei uns wurde er bisher nur wenige Male beobachtet. Falls sie im Sommerurlaub in weiter südlich gelegene Länder fahren, haben Sie bessere Chancen diese eindrucksvolle Haloerscheinung zu sehen. In Ländern nördlich des 55. Breitengrades kann der Zirkumhorizontalbogen nicht gesehen werden, da die Sonne immer tiefer als 57.8° steht. Damit ist dies eine der wenigen Haloerscheinungen, die nicht überall auf der Erde entstehen kann. Wenn man allerdings einen hohen Berg besteigt, ist auch in nördlichen Ländern ein Zirkumhorizontalbogen möglich.“

(Quelle: http://www.meteoros.de/themen/halos/haloarten/ee23/  )

Spricht alles nicht wirklich dafür….

Vor allem, dass es in unseren Breiten nur in den Sommermonaten zur Mittagszeit zu sehen sein könne, denn die Sonne müsse sehr hoch stehen, damit er sichtbar wird, heißt es dazu im Wetterlexikon des Wetterdienstes.

Also doch nicht?

Vielleicht ein Zirkumzenitalbogen? Aber das wäre eine Art Kreisbogen. Eine Art umgekehrter Regenbogen. Mmmh.

Auf jeden Fall entstehen solche Erscheinungen an schwebenden Eisplättchen! An kleinen Kristallen in den Wolken. Toll!

Vielleicht wisst ihr mehr und könnt sagen, was das ist????

 

Scroll to Top