tannenbaum im schaufenster

Joulu-tunteet/ Weihnachtsgefühle


Weihnachtlich dekoriertes Geschäft in Rauma, Finnland (Foto: Tarja Prüss)

Hier in Rauma ist es wahrlich nicht schwer, in Weihnachtsstimmung zu kommen. Obwohl nicht mal Schnee liegt…Weihnachtsgefühle… Tonttuus, Kerzen, Zipfelmützen, Joulupukki, Joulutorttu, irrsinnig viel Hand- und Selbstgemachtes…

Das erste, was mir ein Taxifahrer erzählt… 

… ist, dass Rauma den größten Hafen für Privatschiffe hat, über 2.000. bis vor ein paar Jahren war es gar der größte in ganz Skandinavien.

Sagte ich schon, dass die Finnen auf Superlative stehen?

Überall läuft Weihnachtsmusik. Es gibt spezielle Weihnachtsradiosender und im Internet für jede Geschmacksrichtung ein eigenes Joulu-Radio.


Die Schaufenster sind durch die Bank weihnachtlich geschmückt: vom Adventskalender über Tonttus, Weihnachtskerzen und -deko bis hin zu Rentieren findet man nichts, was nicht zu Weihnachten gehört.

Die Weihnachtsfarbe ist rot. Abends gehen junge Leute mit roten Tonttu-Mützen aus.

Und es wird gebastelt, gebacken und geschmückt…

Weihnachtsgefühle: Adventskalender im Schaufenster in Rauma Finnland (Foto: Tarja Prüss) Weihnachtssterne im Schaufenster in Rauma, Finnland (Foto: Tarja Prüss)
Weihnachtsdeko sogar an Verkehrsschildern - in Rauma, Finnland (Tarja Prüss) Weihnachtsgefühle: Weihnachtsdekorationim Schaufenster in Rauma Finnland (Foto: Tarja Prüss) Weihnachtsgefühle: Tonntus und Tannenbäume im Schaufenster in Rauma (Foto: Tarja Prüss) Weihnachtsgefühle: geschmückte Schaufenster in Rauma (Foto: Tarja Prüss)

 

 

 

 

 

 

 

Weihnachtsgefühle

Ganz besonders gefällt mir, dass fast alle Fenster, also nicht Schaufenster, sondern die Fenster der normalen Häuser, weihnachtlich geschmückt sind:

DSC03886 DSC03893 Weihnachtskugeln am Baum - in Rauma, Finnland (Tarja Prüss)
DSC03907

 

Später gerate ich mitten in eine pikkujoulu-Feier.  Ab Mitte November gibt es überall Weihnachtsfeiern. Jeder Betrieb, jede Schule, jeder Verein veranstaltet so ein „Klein-Weihnachten“. Mancher ist die Wochen vor Weihnachten im Dauer-Feier-Modus. Häufig wird dabei auch das traditionelle Weihnachtsessen serviert. Dazu gehört auf jeden Fall Schinken und verschiedene Aufläufe, unter anderem aus Steckrüben. Einer der Einheimischen in Rauma erzählt mir, er hat nun schon 20 mal Jouluruoka gegessen und an Weihnachten kann er es dann nicht mehr sehen….

Getrunken wird, was das Zeug hält. Ein Wunder, dass hier im Dezember überhaupt noch was funktioniert. Aber irgendwas müsse man ja gegen die Dunkelheit unternehmen.

Es sei ja sonst nicht auszuhalten…

_MG_7914 DSC03951

Weihnachtliche Dekoration in einem Fenster - in Rauma, Finnland (Foto: Tarja Prüss) DSC03958

Winterliche Dekoration in einem Fenster - in Rauma, Finnland (Foto: Tarja Prüss)

 


2 Kommentare zu „Joulu-tunteet/ Weihnachtsgefühle“

  1. Durchs Reisen merkt man deutlich, wer wir sind. Das ist wohl wahr. Es ist lustig, wenn die kulturellen Unterschiede hervortreten. Hier in Kolumbien strahlen die Leute z. B. wie nirgends in Europa. Es öffnet die Herzen. Man kann das richtig fühlen. Alle werden ganz weich. Weihnachtsmarkt auf der Strandpromenade, mit Weihnachtsbeleuchtung, in jedem Wohnzimmer ein Christbaum, das gibt es dann auch bei 28 Grad. Durch Deinen phantastischen blog, liebe Tarja, werden für uns die Gegensätze zwischen
    Finnland und kolumbianischer Karibik richtig anschaulich. Das ist super und unterhaltsam wie ein Roman.
    Alles Gute, Tarja
    Magda und Herbert

  2. Ach wie schön! So solls sein!
    Euch weiterhin eine großartige spannende reise auf de seite der erdkugel!!!! 🙂

Kommentarfunktion geschlossen.

Scroll to Top
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Länderflagge Deutsch
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.