liebster-award-logo

Nominiert für Liebster Award!

Lieben Dank, Frieke von Noerdhaeftii,  für die Nominierung für den Liebster Award.  Ich freu mich, auf diesem Wege andere Blogger kennenzulernen. Bei „Liebster Award“ nominieren Blogger andere Blogger. Dabei werden elf Fragen gestellt, die beantwortet werden müssen. Hier also Friekes Fragen, die ich gerne beantworte: 

1. Nutella oder Marmelade? 

Das geht ohne Nachdenken, ganz schnell: Nutella! Beinahe jeden Morgen! Nur im Urlaub nicht. Da probiere ich lieber neue Sachen aus.

2. In welchem Buch würdest du gerne wohnen wollen?

Ich würde gerne bei den Hobbits im Herrn der Ringe wohnen. Oder in der Stadt der Träumenden Bücher von Walter Moers.


3. In welchem Land warst du noch nicht, würdest aber gerne einmal dort hinfahren?

Nach Island möchte ich unbedingt mal – die Landschaft muss grandios sein. Vulkane, Gletscher, Hochland, Fjorde. Die Gegensätze faszinieren mich. Die Isländer werden als sehr kultur- und kunstinteressiert beschrieben. Außerdem haben sie vermutlich als einziges Land auf der Welt Elfen-Beauftragte. Ich würde ja gerne mal einen Troll oder eine Elfe kennenlernen.

4. Wofür hättest du gerne mehr Zeit?

Ich hätte gerne mehr Zeit zum Schreiben. Also mal so richtig am Stück ein paar Monate, in denen man sich nur aufs Schreiben konzentrieren dürfte.

5. Dein Lieblingswort oder deine liebste Redewendung in einer fremden Sprache?

Schwer zu sagen, ich mag den Klang des Finnischen mit den vielen Vokalen. Für mich ist das Musik in den Ohren. „Oma maa mansikka, muu maa mustikka.“ Wörtlich übersetzt heißt es: das eigene Land eine Erdbeere, das andere Land eine Heidelbeere. Es meint so viel wie ‚daheim ist daheim‘.

Tervehdin myös kaikkia joukossanne olevia suomalaisia. 🙂

6. Heimweh oder eher Fernweh?

Mmh, kommt drauf an, wie man die Begriffe definiert. Als ich das erste Mal nach vielen Jahren wieder nach Finnland in den Urlaub fuhr, fühlte es sich an wie ‚ankommen‘. Seitdem habe ich dieses Gefühl jedes Mal, wenn ich Helsinki am Flughafen oder am Hafen aussteige. Es ist für mich wie ankommen. Natürlich ist Deutschland meine Heimat, hier bin ich aufgewachsen, aber mittlerweile ist es kein Fernweh mehr nach Finnland, sondern Heimweh nach Finnland.

7. Welche Poster hingen in deinem Zimmer als Jugendliche?

Puh, das eine war ein Poster von Channel 5, eine damals von mir angehimmelte Band aus Hamburg. ‚Isn’t it you’ war mein Lieblingssong…Ansonsten hatte ich vor allem Postkarten an der Wand, die mir gefielen: ein bunter Mix aus Schwarz-Weiß-Aufnahmen, Regenbögen am Himmel und schönen Ansichtskarten aus aller Welt.

8. Vervollständige diesen Satz: “Es ist nie zu spät…”

…etwas neues zu beginnen.

9. Wie hältst du es beim Bloggen mit der Privatsphäre? Hast du darüber nachgedacht, wieviel du warum preisgibst?

Ja klar. Das ist immer eine Gratwanderung. Angefangen hatte ich den Blog nur für Freunde, die aus der Entfernung meine Reise in Finnland verfolgen wollten. Als Journalistin war ich es aber gewohnt, mich als Person und meine persönlichen Sichtweisen herauszulassen. Insofern fiel es mir am Anfang gar nicht so leicht umzudenken.

Aber daraus wurde eine Passion, eine Leidenschaft: Es  macht mir unheimlich viel Spaß, über Finnland zu schreiben, meine Begeisterung und Leidenschaft mitzuteilen und zu teilen. Und die Leser dürfen ruhig spüren, wie ich ticke und was mich begeistert. Meine Privatsphäre schütze ich dennoch, auch deshalb findet man zwar viele Fotos auf meinem Blog, aber nicht viele von mir.

10. Angenommen, das mit der Reinkarnation passiert wirklich… also, welches Tier wärst du gerne im nächsten Leben?

Schwierige Frage…ich glaube, ich wäre gerne ein Vogel. Dann könnte ich frei entscheiden, wo ich leben will, wäre unabhängig und könnte zu Wasser und zu Lande leben. Und ich könnte, wann immer ich will, nach Finnland fliegen – oder auch zurück. Je nach Jahreszeit…

11. Wohin führt dich deine nächste große Reise?

Ganz sicher nach Finnland! Anfang März war ich in Lappland – im Sommer möchte ich ins Saima-Seen-Gebiet und dort im Idealfall ein paar Wochen in einem Ferienhaus am See verbringen. Und wenn ich Glück habe, bekomme ich eine Saima-Robbe zu sehen… Und davon werde ich dann sicher auf dem Blog erzählen… 🙂

 

Hier also meine Nominierungen:

– Tine von finnweh.de

– Karen aus Turku mit Suomalainen päiväkirja

Goldfischli, Fachblog für unnütze Erkenntnisse & das Bohren besonders dünner Bretter

– Matti und sein mehrsprachiger Sartenada-Blog

– Thomas Polarlichter-Blog Salamapaja

– Sean und seine Wortwellen

Meine Fragen an die Nominierten:

  1. Wie ist dein Blog entstanden?
  2. Was ist für dich das Schönste am Blogschreiben?
  3. Was ist dein liebster Reisebegleiter?
  4. Welche Jahreszeit verbringst du am liebsten wo?
  5. Welches ist dein Lieblingsplatz in deiner Wohnung?
  6. Gibt es eine Reise, die dich verändert hat?
  7. Wie sieht ein perfekter Tag für dich aus?
  8. Gibt es ein Lied, von dem du nie genug bekommst?
  9. Welche Sprache würdest du gerne lernen?
  10. Wer war dein persönlicher Kindheitsheld?
  11. Wenn du morgen früh aufwachen könntest, wo du willst, wo wäre das?

Auf gehts und viel Spaß allen Beteiligten!

 

Die Liebster Award Regeln:

1. Bedanke dich bei dem Blogger, der dich nominiert hat und verlinke seinen Blog in deinem Beitrag.
2. Zeige in deinem Artikel, dass du am “Liebster Award” teilnimmst und erwähne die Regeln.
3. Beantworte die dir gestellten Fragen.
4. Denke dir selbst 11 Fragen aus.
5. Informiere die von dir nominierten Blogger darüber, dass du sie nominiert hast und bitte sie, deine Fragen zu beantworten.


Scroll to Top
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Länderflagge Deutsch
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.