Naturpark Finnland: Felsige Küste © Tarja Prüss | tarjasblog.de

Naturpark Finnland: Unverhoffte Aussichten

Naturpark Finnland: Koitelinkosket (Foto: Tarja Prüss)
Koitelinkoski

Koitelinkosket. Wieder so ein Wort, das ich mir auch nach dem zehnten oder hundersten Mal nicht merken kann. Koitelinkosket – ein Naturpark mit kleinen Stromschnellen nahe Kiiminki. 

Naturpark Finnland: Koitelinkosket

Und so findet das Wiedersehen mit der Tochter meiner Vermieterin des süßen roten Holzhauses vom vergangenen Jahr hier statt. Wir lassen uns gemeinsam verzaubern von den Stromschnellen, die durchsetzt sind von uralten Felsen, die im Winter komplett mit Eis bedeckt sind, erzählt mir Kirsi und liefert so mit jedem zweiten Satz neue Gründe, um noch mal hier herzukommen.

Etliche große und kleine Brücken führen über den Kiiminkijoki, ein 170 km langer, unbebauter, frei fließender Fluss.

Die Felsen sind so glatt, als hätte man sie jahrelang mit Schmiergelpapier bearbeitet. Sie wirken wie Kunstwerke, die man im Wasser platziert hat.

Naturpark Finnland: Koitelinkosket (Foto: Tarja Prüss)

 

 

Naturpark Finnland: Koitelinkosket (Foto: Tarja Prüss)

 

Naturpark Finnland: Koitelinkosket (Foto: Tarja Prüss)

 

Naturpark Finnland: Koitelinkosket (Foto: Tarja Prüss)Naturpark Finnland: Koitelinkosket (Foto: Tarja Prüss)
Koitelinkosket (Foto: Tarja Prüss)


Scroll to Top