Aland Insel © Tarja Prüss

Aktuelle TV-Tipps für Finnland

Wenn wir schon nicht reisen können, dann können wenigstens im Geiste verreisen – deswegen gibt es auf Tarjas Blog die aktuellen TV-Tipps für Finnland. Passt gut, wo doch viele derzeit mehr Zeit zuhause verbringen. Dokumentationen, Reportagen und Naturfilme stehen auf dem Programm, aber auch eine moderne Metal-Oper und eine Reportage über die rasenden Schrottkisten.

Hier also Tarjas Blog Tipps zu Finnland:

Update vom 28.4.2021:

Traumziel Åland

Schweden im finnischen Schärengarten

Mittwoch, 28.04.2021
13:50 Uhr
3-SAT


Åland, das sind knapp 30.000 Menschen, verteilt auf 16 Inseln im  Schärengarten zwischen Finnland und Schweden. Eine autonome Region Finnlands mit Schwedisch als einziger Amtssprache. Mit eigener Flagge, eigenen Briefmarken, Autokennzeichen und Internetdomäne. Eine kaum bekannte Welt mitten in Europa. Ålands Geschichte ist das, was man gerne „wechselvoll“ nennt: Der Archipel war jahrhundertelang Spielball der Interessen von rund einem Dutzend europäischer Mächte.

Schweden, Dänen, Finnen und Russen kämpften immer wieder um aländische Häfen und Festungen. Ruinen und Teile der Wehranlagen sind heute noch sichtbar. 40 Großsegler – die damals größte Flotte weltweit – gab es in Mariehamn. Der letzte seiner Art ist die „Pommern“. Åland heißt Wasserland. Ein besonderes Stück Wasser und Land in Europa.

Film von: Peter M. Kruchten

Blick aus Fenster, Aland, Finnland © Tarja Prüss
Aland bietet unzählige Ausblicke aufs Meer ©Tarjas Blog

Indigo

Montag, 03.05.21
01:00 – 03:05 Uhr
arte

Eine Metal-Lovestory umgesetzt in romantischen Melodien: Zwei Musiker der finnischen Heavy-Metal-Band Apocalyptica haben ein Werk für die Opernbühne geschrieben. „Indigo“ – die Oper von Perttu Kivilaakso und Eicca Toppinen wurde im Januar 2016 in Helsinki uraufgeführt. Illustriert wird in der Oper die folgende Hardrock-Attitüde: Man sollte den Wagemut haben, alles zu machen, das einem in den Sinn kommt, ohne sich darum zu kümmern, was andere darüber denken.

Wildnis Europa: Der Vielfraß

Dienstag, 04.05.21
18:35 – 19:20 Uhr
arte

Der Vielfraß liebt den hohen Norden. In der unbewohnten Wildnis Skandinaviens streunt er einsam durch die Wälder und Sumpflandschaften. Er ist ein unermüdlicher Wanderer, ständig in Bewegung und auf der Suche nach Nahrung. Im dünn besiedelten finnischen Niemandsland, dem Grenzgebiet zu Russland, genießt der Vielfraß die unberührte, weite Natur. Er ist mit seinem dicken Fell und den breiten Pfoten bestens für die kalte Jahreszeit gewappnet.Der Tierfilmer Kari Kemppainen will den Vielfraß anlocken. Mit einem Köder und einem Elchgeweih als Requisite versucht er sein Glück. Geduld ist gefragt. In Finnland leben nur etwa 200 Vielfraße. Doch die richten für manche großen Schaden an: RentierzüchterInnen wie Leo Juntunen beklagen, dass immer wieder Rentiere von Vielfraßen gerissen werden. Mit seiner extremen Beißkraft kann ein Vielfraß sogar einen jungen Elch töten. Doch meistens muss er nehmen, was übrigbleibt: Als Aasfresser bedient er sich an der Beute von Wölfen oder Bären. Wenn er viel Nahrung auf einmal findet, hortet er sie in Verstecken in seinem Revier. Doch auch wenn es der Name vermuten lässt: Ein Vielfraß frisst nicht mehr als andere Tiere.

Kreuzfahrt in die Ostsee – Ein Sommer auf dem Wasser

Donnerstag, 13.05.21
17:50 – 18:30 Uhr
arte

Aus Schweden kommend führt diese Etappe der Dokumentationsreise nach Finnland. Startpunkt ist Helsinki, die nördlichste Metropole der Welt. Aus der Perspektive von Reisegästen eines Kreuzfahrtschiffes widmet sich die Reihe der Schönheit und Vielfalt der Küstenlandschaften, präsentiert Städte- und Naturhighlights sowie Einheimische, die die Traditionen ihrer Heimat auf inspirierende Weise neu interpretieren, ob das nun Tangomusik oder Waschrituale sind.

GEO Reportage Finnland, die rasenden Schrottkisten

Sonntag, 16.05.21
19:30 – 20:15 Uhr
arte

Mitten im Sommer findet im nordfinnischen Örtchen Pello ein ganz besonderes Autorennen statt. Vier Tage lang dröhnen dann die Motoren in der sonst eher stillen und friedlichen Landschaft. Wenn sich an den Starterfeldern hochmotorisierte, farbenfrohe Blechkisten voller Beulen und Schrammen versammeln, dann wetteifern 750 Rennfahrer um die Gunst des Publikums und um die Siegerpokale. Jeder kann teilnehmen, unabhängig von den eigenen Erfahrungen oder Möglichkeiten. Das Spektakel zieht massenhaft Besucher an und ist mittlerweile eine Instanz in Skandinavien. „GEO Reportage“ war vor Ort.

Bärenbande

Sonntag, 23.05.21
20:15 – 21:40 Uhr
hr-fernsehen

Hoch im Norden Europas liegt das Reich der Braunbären. Verborgen in den Wäldern von Finnland, Schweden und Norwegen leben bis heute mehrere Tausend Bären. Mitten im Winter, wenn draußen meterdicker Schnee ihre Höhle bedeckt, bringen die Weibchen ihre Jungtiere zur Welt. Monatelang bleiben die Bärenjungen dicht bei der Mutter, werden von ihr gewärmt und gesäugt, bevor die Drillinge im Frühjahr beginnen, ihre Welt außerhalb der Höhle zu erkunden. Gemeinsam mit der „Bärenbande“ geht der Naturfilm auf Entdeckungsreise in Skandinaviens wilde Wälder, in die Heimat der mächtigen Elche und cleveren Wölfe, zu den seltenen Waldrentieren und segelnden Gleithörnchen. Drei Jahre lang arbeiteten die renommierten Tierfilmer Oliver Goetzl und Ivo Nörenberg an den Aufnahmen für den Film. Sie verbrachten viele Hundert Drehtage in den Wäldern Nordeuropas. Mit viel Geduld und noch mehr Know-how gelangen ihnen äußerst seltene und spannende Verhaltensaufnahmen aus der Wildnis Skandinaviens, unterstützt mit Aufnahmen von Jan Henriksson, Rolf Steinmann, Kari Kemppainen, Joosep Matjus und Florian Leo.

Das Geheimnis der glücklichen Finnen

Freitag, 28.05.21
09:55 – 10:25 Uhr
hr-fernsehen

Finnland im November: Das heißt Sauna, stille Natur, dunkle Wintermonate und damit auch Alkoholismus und Depressionen. Oder? Das mit der Traurigkeit war einmal. Die Finnen haben sich am eigenen Schopf aus dem Unglück gezogen. Melancholie ja, aber in Finnland leben inzwischen die glücklichsten und zufriedensten Menschen der Welt, sagen die Vereinten Nationen. Wie kommt das? Was ist das Geheimnis der glücklichen Finnen? ARD-Korrespondent Christian Stichler findet auf seiner Reise durchs Land der Birken, IT, Seen und Saunen die Antwort. Da ist zum einen die hohe Sicherheit, die der Staat dem Einzelnen vermittelt. Die Regierung ist beliebt, der Wohlfahrtsstaat weit ausgebaut, die Bildung hervorragend. Aber das allein erklärt noch nicht, warum die Finnen seit Jahren die Statistik des Glücks anführen.

Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums

Freitag, 28.05.21
19:30 – 21:00 Uhr
kika

Das Universum muss jede Menge Fehler haben, findet der zehnjährige Matti. Sonst wären die Menschen doch viel glücklicher! Sein Vater Sulo wäre kein Busfahrer, sondern Computerspiel-Entwickler, so wie er es sich erträumt. Seine Mutter müsste sich nicht länger über ihren cholerischen Chef in der Arztpraxis ärgern. Und Matti selbst wäre schon längst einmal mit seiner Familie in Sulos Heimat Finnland im Urlaub gewesen…

Also beschließt Matti, dem Glück ein wenig nachzuhelfen und erfindet einen Lot …

Die Wälder des Nordens Dokumentation

Samstag, 29.05.21
21:45 – 22:40 Uhr
arte

Die Dokumentation zeigt die Bedeutung des Borealis-Waldes und stellt die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse vor. Bekannt als „Taiga“ oder „Schneewald“ zeichnet der boreale Wald sich dadurch aus, dass er periodisch abbrennt, um sich anschließend zu regenerieren. Wie geschieht diese Regeneration nach einem Feuer, und welche Bedeutung hat dieser Wald für die Menschen, für Pflanzen und für die vielen Tiere, die ihn bewohnen?


Scroll to Top