Morgendunst im Wald. Finnland ©Tarja Prüss

DER LIEBSTER AWARD: FRAGEN FÜR MICH… UND DICH…

Tanja von lue Finland – schaut mal rein: ein toller Blog über finnische Literatur – hat mich für den Liebster Award nominiert. Vielen Dank dafür!
Lue.Finland (lue = lies) ist ein gemeinsames Projekt von Literaturübersetzerinnen, die auf dem Blog Bücher und Autorinnen und Autoren aus Finnland vorstellen. Da findet man eine Fülle an Büchern vom Comic bis zur Lyrik.
Es lohnt sich wirklich, da mal ein bisschen zu stöbern!

WAS IST DER LIEBSTER AWARD?

Blogger nominieren andere Blogger und stellen ihnen zehn Fragen. So lernen die Leser nicht nur den Menschen hinter dem Blog ein bisschen besser kennen, sondern zugleich auch andere Blogs aus ähnlichen Interessengebieten.
Der Nominierte beantwortet die Fragen und nominiert dann seine Lieblingsblogs, denen er neue Fragen stellt.

liebster-award-logo

FRAGEN UND ANTWORTEN

Hier also die Fragen von LUE FINNLAND und meine Antworten dazu:

1. Social Media: Fluch oder Segen?

Ganz klar beides. Einerseits sind Facebook, Instagram und Co toll, um mit neuen Lesern und anderen spannenden Bloggern in Kontakt zu kommen. Außerdem bietet es gute Möglichkeiten, seine über Stunden liebevoll gebastelten Blogbeiträge bekannter zu machen. Dafür zahlt man aber auch seinen Preis. Es kostet eine Menge Energie, auf all diesen Kanälen präsent zu sein. Schade finde ich, dass viele den Wert oder die Qualität eines Blogs damit gleichsetzen, wie viele Follower oder Fans er in den social media Kanälen hat.
Viele Fans bedeutet jedoch nicht automatisch guter content. Ich setze da lieber auf den Grundsatz, dass sich gute Inhalte langfristig durchsetzen werden.  


2. Welche fiktive Figur wärst du gern?

Eine Mischung aus Harry Potter und Pipi Langstrumpf. Pippi, weil sie sich einen Dreck um Konventionen schert, manchmal frech und ungezogen ist, aber mutig und sehr lustvoll lebt. Und Harry Potter, weil ich mich dann jederzeit nach Finnland zaubern und all die magischen Süßigkeiten, die es im Honigtopf gibt, probieren könnte. Und von Hermine hätte ich gerne ihre Zaubertasche, eine endlos füllbare Handtasche, in die sogar ein Zelt reingeht.

3. Wann hast du zuletzt einen Baum gepflanzt?

Ich habe einen kleinen Garten, der immer ein wenig an der Grenze zum Verwildern steht. Blumen und Bäume dürfen wachsen, wo sie wollen. Ich reiße sie nicht aus. Und so fragen in meinem Garten die Bäume nicht, sie wachsen einfach. In den vergangenen Jahren kamen so ein Haselnussbaum, eine Kirsche und zuletzt eine Birke zu mir.

4. Wer war oder ist dein/e Lieblingslehrer/in und warum?

Herr Ehlers, unser Klassenlehrer in der Grundschule. Er war auf seine Weise streng, hat aber all unsere Stärken und Talente, die ja noch ganz zarte Pflänzchen waren, erkannt und behutsam gefördert. Türen zur Musik und zur Kunst aufgemacht, die mir sonst vielleicht ein Leben lang verschlossen geblieben wären.

 

5. Welche Sprache möchtest du noch lernen?

Finnisch. Ich bin dran. Es ist manchmal anstrengend und frustrierend. Doch der schönste Erfolg ist, wenn ein Finne/eine Finnin dir dann auf finnisch, und nicht mehr wie früher auf englisch antwortet.

6. Urlaub: Norden oder Süden?

Was für eine Frage: definitiv Norden! 🙂

7. Wann warst du zuletzt am Meer?

Vor wenigen Wochen. Da war ich in Helsinki und es zog mich wie immer als erstes zum Dom und von da direkt ans Meer. Noch ist die Ostsee vor Helsinki ja nicht zugefroren. Ich mag es, einfach da sitzen, den sanften Wellen lauschen und die endlose Weite bis zum Horizont genießen.

8. Welcher Film hat dich im Kino beeindruckt?

The Artist hat mich sehr beeindruckt. Dass ein Stummfilm in unserer heutigen Zeit funktionieren und derart begeistern kann.
Der Film, der auch einige Oscars abgesahnt hat, handelt von einem Stummfilm Star, dessen Ruhm verblasst, weil sich die Filmtechnik weiter entwickelt und der Kinofilm plötzlich Ton und damit eine Stimme erhält. Ein echtes Hollywood-Melodram also, aber mit wunderbaren Stepptanz-Szenen. Und alles im Stil der goldenen 1920-er Jahre gedreht, auch was Stil und Optik des damaligen Kinos ausmacht.

9. Was war die niedrigste Temperatur, bei der du dich draußen aufgehalten hast?

Uiii – das war wirklich kalt – minus 35 Grad. Nachts in Lappland, in Enontekiö – Polarlichter gucken in der Nacht…wunderbar magisch!

10. Mit welcher Berühmtheit würdest du gerne einmal diskutieren?

Wenn sie noch leben würden, dann mit Jean Jaques Rousseau, Leonardo Da Vinci und John F. Kennedy.
Unter den Lebenden Barak Obama oder Clint Eastwood.
Ein Tarja-Treffen mit Tarja Halonen und Tarja Turunen wäre sicher auch witzig.  

NOMINIERTE FÜR DEN LIEBSTER AWARD

Damit kommen wir zu den Nominierungen: Ich nominiere Michaela von Mahtava – Taste the north, Mare Helena von Okusi und Cornelia und Sirko vom Nordland Blog

Mit folgenden Fragen:

1. Warum bloggst du?
2. Welches Buch würdest du weiter empfehlen?
3. Was bedeutet Schreiben für dich?
4. Was motiviert dich, morgens aufzustehen?
5. Dein Lieblingsort auf der Welt?
6. Welche Marotte gehört zu dir?
7. Wovor hast du Angst?
8. Dein Lieblingsrezept?
9. Dein Tipp für einen entspannten Alltag?
10. Dein Lieblingszitat?

Ich freue mich auf die Antworten und bin gespannt, wie sich die Fragen und der Liebster Award auf der Welt weiter verbreiten!

FOLGE MIR AUF BLOGLOVIN‘

Follow

Scroll to Top
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Länderflagge Deutsch
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.