Finnischer Adventskalender

Wegen Corona ist dieses Jahr alles anders – dieser Satz könnte als „Satz des Jahres“ in die Annalen gehen. Was bleibt, ist die schlichte Tatsache, dass wohl für jede und jeden die Vorweihnachtszeit sich dieses Jahr ein wenig anders anfühlt.

Einsamer vielleicht, mit weniger Glühwein und weniger Frieren auf dem Weihnachtsmarkt.

Umso wichtiger finde ich, den Gedanken an den Geist der

Weihnacht hochzuhalten und ein wenig für Vorfreude zu sorgen, für schöne Momente im Corona-Alltag. Denn der ist schon schwer genug.

Deswegen gibt es nun bis Weihnachten hier auf Tarjas Blog den Adventskalender:

Zum Mitmachen, Mitsingen, Mitbasteln, Mitkochen und hoffentlich zum Lachen, zum Vor- und Mitfreuen, für leuchtende Momente und ein wenig mehr Licht in dieser Zeit.

Die Vorweihnachtszeit ist in Finnland wie eine eigene Jahreszeit. Im Zentrum steht die Vorfreude auf eines der höchsten Feste im Jahr: Es wird gebacken, gebastelt, gestrickt, gefeiert, gelacht und mit vielen Lichtern die dunkle Jahreszeit und manchmal auch das Gemüt aufgehellt.

Tarjas Blog nimmt dich mit auf die vorweihnachtliche Reise – in Tarjas Blog Adventskalender erfährst du alles über finnische Weihnachtstraditionen, den Weihnachtsmann und seine Helfer, aber auch Rezepte Geschenkideen und Besonderheiten, die es anderswo nicht gibt.

Verkürze dir die Zeit bis Weihnachten und öffne jeden Tag eine neue Tür in Tarjas Blog Adventskalender – viel Spaß dabei!

Adventskalender - Tag 1: Tonttu

Tontut sind die Helferinnen und Helfer des Weihnachtsmannes. Es sind gute Elfen, die dem Joulupukki (Weihnachtsmann) zur Hand gehen. Ihr Markenzeichen: rote Zipfelmützen.

Die kleinen Heinzelmännchen stehen unter einem guten Stern, schon Tolkien hat sie in seine Weihnachtsgeschichten eingebaut. Dabei ist ihre Geschichte schon sehr viel älter. Denn in alter Zeit waren sie die guten Hüter des Hauses und es galt als großes Glück, einen Tonttu im Haus zu haben. Allerdings hat man sie nur selten zu Gesicht bekommen, denn sie arbeiteten mit Vorliebe nachts. Mit der Zeit wurde er zum guten Geist des Hauses, der im Idealfall für Reichtum, Sicherheit und Gleichgewicht im Leben der Menschen sorgte, die in dem Haus lebten.

Tonttu sillä on, Tonttu kantaa“  |„Wer Wohlstand hat, hat einen Tonttu im Haus“      – Volksmund –

Eine andere Geschichte sagt, dass die Tonttus sich früher als Bauernelfen vor allem um die Menschen und Tiere auf den Bauernhöfen gekümmert haben. Als die Menschen dann aber anfingen, sich von dem ländlichen Leben zu entfernen, zogen fast alle Elfen nach Lappland, um dem Weihnachtsmann zu helfen.

Der Joulutonttu

Heute sieht man Tontut vor allem in finnischen Weihnachtsdekorationen(*). Es gibt sie in allen Größen, mit oder ohne Bart, groß oder klein, aber immer fröhlich und freundlich. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass der Joulutonttu, also der Weihnachtself oder Weihnachtswichtel der berühmteste aller Wichtel ist. Bis heute ist es ganz wichtiger Bestandteil der Weihnachtszeit. Und jedes Kind kennt das Lied: Tonttujen jouluyö. Zwar versagt spätestens bei der dritten Strophe der Text, aber die Mamas helfen dann gerne aus.

Die Weihnachtswichtel sind auf jeden Fall unterwegs in der Vorweihnachtszeit und halten sich ganz in der Nähe insbesondere der kleinen Menschen auf, um zu sehen, ob die Kinder wirklich brav sind. Und all ihre Beobachtungen gehen schnurstraks an den Weihnachtsmann. Es lohnt sich also, in den Wochen vor Weihnachten besonders artig zu sein.

Finnland: Tonttu = Weihnachtsmannhelfer als Puppe © Tarja Prüss | Tarjas Blog - Alles über Finnland
Mein heißgeliebter Tonttu ©Tarjas Blog

Mein lieber alter Tonttu

Dieser kleine Tonttu im Bild ist schon sehr alt – klar, sein Bart ist schon ganz grau und seine Stirn nicht mehr ganz glatt. Tatsächlich trägt er Spuren von Filzstiften im Gesicht, die ich als Kind an ihm ausprobiert habe. Er begleitet mich schon seit Jahrzehnten. Als Kind passten noch meine Finger in die Handpuppe und ich konnte mit ihm spielen und sprechen. So verkürzten wir uns  gemeinsam das lange Warten auf Weihnachten. Er hat mir dabei eine Menge über den finnischen Weihnachtsmann verraten, was er so den ganzen lieben langen Tag um die Ohren hat, und er konnte auch meine Wünsche auf irgendeine geheimnisvolle Weise dem Joulupukki übermitteln.

Auf jeden Fall ist er seit so vielen Jahren ein getreuer Begleiter in der Weihnachtszeit. Jedes Jahr am ersten Advent hole ich die Weihnachtskiste aus dem Keller und es ist immer ein schönes Wiedersehen, wenn er aus der Kiste herausspickelt. Wir lächeln uns dann an und suchen gemeinsam einen schönen Platz in der Wohnung.

Countdown bis Weihnachten

Und schon morgen geht es weiter

Hast du auch einen Tonttu in deiner Wohnung, der nach dem Rechten sieht und für gute Stimmung sorgt?

Morgen geht es auf jeden Fall weiter mit Tarjas Blog Adventskalender. Wenn du nichts verpassen willst, kannst du dich auch für den Newsletter anmelden. Damit verpasst du nichts mehr und zusammen mit dem Tonttu versüßen wir die wunderbare Weihnachtszeit – unter anderem mit kleinen Geschichten, besonderen Traditionen, weihnachtlicher Musik und Rezepten.

Tarjas Blog

Finnische Weihnachten | Suomalainen joulu

Weihnachtsmann, Wichtel, Plätzchen und Lichter: Hier findest du Rezepte, Geschenkideen und Tipps, wie du die Adventszeit für dich zur schönsten Zeit des Jahres machen kannst

Hinweis: Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Scroll to Top
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Länderflagge Deutsch
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.