Atomkraftwerk Eurajoki - Screenshot aus dem Trailer zum Film "Return of the atom"

Filmtipp: zurück ins Atomzeitalter

DIE RÜCKKEHR DER ATOMKRAFT?

Seit der Nuklearkatastrophe in Tschernobyl 1986 wird in Europa kein Meiler mehr gebaut. Ganz Europa? Nein, ganz oben im Norden gibt man die Idee nicht auf. 2011 der Gau von Fukushima: das schwerste Erdbeben in der Geschichte Japans löst einen Tsunami aus. 15.000 Menschen sterben, 122.000 Gebäude zerstört. Deutschland entschließt sich, ganz aus der Atomenergie auszusteigen.

Was heute überall undenkbar scheint, soll ausgerechnet in Finnland Realität werden: ein neuer Meiler, das effizienteste Atomkraftwerk der Welt. Seit 2005 wird nun schon an dem Atomkraftwerk auf der finnischen Halbinsel Olkiluoto gebaut.

Atomkraftgegner? Proteste? Unterschriftensammlungen? Nicht in Finnland.

Der Widerstand vor Ort in Eurajoki ist gering. Die Bewohner scheinen fast gleichgültig. Denn fast alle Einwohner arbeiten in einer oder anderen Form für das Atomkraft. Vielfach für eine der Betreiberfirmen, denen die bestehenden zwei Reaktoren und das Endlager gehören. Während aber die Anwohner weitestgehend passiv sind und die Manager von effizienter, sauberer und sicherer Energie reden, verzögert sich der Neubau weiter –die Kosten explodieren.

Für ihren Film „Return Of The Atom“ dokumentierten die Regisseure Jussi Eerola und Mika Taanila die Bauarbeiten am Reaktor Olkiluoto-3 über einen Zeitraum von etwa zehn Jahren. Eigentlich sollte der Reaktor schon 2009 ans Netz gehen, doch Planungsfehler, steigende Kosten und unvorhergesehene Probleme verzögern den Bau – bis heute.  und bestätigten dabei, dass es den perfekten Standort nicht gibt…


TRAILER ZUM FILM

 

 

ENERGIEWENDE?

Von einer Energiewende ist in Finnland nicht viel zu spüren. Von Atomkraftgegnern auch nicht. Die Filmemacher dokumentieren nicht nur den von Pannen und Fehlern überschatteten Bau. Sie begleiten auch die Menschen rund um den Meiler.

Der Film ist vornehmlich ein Porträt des 6000-Seelen-Ortes Eurajoki, das sich stolz „Finnlands elektrischste Gemeinde“ nennt. Seit den 70er-Jahren leben die Menschen dort neben Kernkraftwerken, der im Bau befindliche Reaktor wäre der dritte. Befürworter und Gegner kommen zu Wort. Zögerer und Schweiger. Die ganze finnische Palette eben.

 

FILMTIPP

Originaltitel : Atomin paluu

„Return of the Atom – die Rückkehr der Atomkraft“ (Finnland/Deutschland 2015), ein Film von Mika Taanila und Jussi Eerola, 110 Minuten, OmU.

Zu sehen in acht Kinos in Deutschland. Vielleicht ist auch eins in deiner Nähe dabei:

Berlin, Bonn, Erlangen, Frankfurt/Main, Halle (Saale), Köln, München, Nürnberg

 


2 Kommentare zu „Filmtipp: zurück ins Atomzeitalter“

  1. Seija Hagemann

    Mich wundert oft die flegmatische Einstellung meiner Landsleute zu kritischen Themen wie z.B. Atomkraft. Positiv finde ich aber die schon stattfindende Entrichtung eines Endlagers, über dessen Standort in Deutschland schon jahrzehnte gestritten wird ohne ein konkretes Ergebnis.

    1. Stimmt, Seija, da gebe ich dir vollkommen recht. Diese schwer nachzuvollziehende Arglosigkeit der Atomtechnik gegenüber. Aber immerhin denken sie über die Langzeitfolgen nach. Immerhin….

Kommentarfunktion geschlossen.

Scroll to Top
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Länderflagge Deutsch
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.