Rastplatz an einem See in Finnland ©Foto: Tarja Prüss

Sunset Picknick in Helsinki

Was braucht es für ein gutes finnisches Picknick in Helsinki ? Dunkles rundes Brot, Käse, Gurke, ein paar Snacks und natürlich „Lapin kulta“ – finnisches Bier, dessen Name soviel bedeutet wie „Lapplands Gold“.

 

Picknick in Helsinki

Picknick in Helsinki im September – in diesen Breitengraden auch nicht gerade alltäglich. Aber wir hatten Wetterglück heute – und so konnten wir hier im Bereich von Seurasaarenselkä  entspannt den Sonnenuntergang abwarten. Und zum Nachtisch noch Lakritz und finnische Schokolade.

Picknick in Helsinki und Sunset in Helsinki ©Tarja Prüss

11 Kommentare zu „Sunset Picknick in Helsinki“

  1. Du kannst den Vögeln sagen dass sie schnell und hoch
    über Deutschland fliegen sollen. 11° C und Dauerregen
    von wegen goldener Herbst 🙂
    Ich hoffe dass es Dir gut ergeht und freue mich weitere
    Blogs!
    LG Harald

  2. Hmmm lecker – da würd‘ ich mich am liebsten einfach dazu setzen… Vor allem, weil’s hier dauerregnet und kein einziger Sonnenstrahl durch die Wolken dringt. Aber wir wollen nicht klagen, der Sommer war wunderbar und Hauptsache, Tarja hat gutes Reisewetter!!! 🙂

    Apropos Nonnengänse: Hab‘ bei Wikipedia erfahren, dass sie eigentlich Weißwangengänse heißen und wegen ihres an kath. Nonnen erinnerndes Federkleides den Spitznamen Nonnengänse abgekriegt haben. Da ist der eine Name so lustig wie der andere… Woran erkennt man an so einem kleinen Kopf denn die Wangen?

    Auch hier versammeln sich die Vögel in Scharen oder fliegen schon los – alle Zeichen stehen auf Herbst. Ob der in Lappland wohl so schön ist wie vorhergesagt? Bin sehr gespannt… Schick viele Bilder, damit wir’s wissen!

    Ganz liebe Grüße, auch vom Kurzen.
    Die MoWa’s.

    1. terve Markku(Setä) sounds strange to my ears but love to hear your voice here after this nice but short Skyping lately. Warmest regards into the winter preparing Finland. I might visit before Christmas to kiss Joulupukki and my childhood memories. Sukko-jaana veljentytär…

  3. du hast die LAKRITZ vergessen…
    in Berlin singen die Zugvögel am Nachthimmel und hegen bewegende und sehnende Momente im Zeitzeugen des Naturschauspiels, das meist so gar nicht in den Lärm und Trubel der Konsumgesellschaft einer Metrople Platz zu finden sucht.
    mir stetig ein Zeugnis ‚die Welt scheint irgendwo noch in Ordnung‘ Hoffnungsschimmer im inneren Firmament.

Kommentarfunktion geschlossen.

Scroll to Top