Finnische Sprache lernen mit WordDive ©WordDive

Tauche ein in die finnische Sprache und gewinne!

"Fabelhaften Tag erreicht" mit WordDive
Screenshot von WordDive (© WordDive)

Wie finnisch lernen, wenn es keine VHS um die Ecke gibt, die zufällig auch Finnisch im Programm hat? Wenn gerade keine Universität in der Nähe ist, die Fennistik anbietet? Wenn man aus dem schulpflichtigen Alter längst raus ist, um an deutsch-finnischen Sprachschulen aufgenommen zu werden? Wenn der Job einem nicht erlaubt, einen regelmäßigen Kurs zu besuchen?

UND IHR KÖNNT GEWINNEN!
Wie, das erfahrt ihr hier…

Online-Kurse gibt es viele auf dem Markt. Doch wie die guten von den weniger guten unterscheiden?
Nach dem Test einiger kostenloser Angebote bin ich schließlich bei WORDDIVE gelandet. Und bis heute habe ich es nicht bereut.

FINNISCH

WordDive, das gebe ich zu, war mir auch deswegen gleich sympathisch, weil es eine finnische Firma mit Sitz in Tampere ist. Die Grundidee zum Sprachenlernen via Computer hatte Timo-Pekka Leinenen, heute CEO von WordDive.
[adrotate banner=“5″]

Er selbst tat sich immer schwer mit dem Sprachenlernen und fand keine brauchbaren Sprachlernprogramme. Also entwickelte er zusammen mit seiner Mutter, die Sprachlehrerin ist, ein eigenes. So kam alles ins Rollen. Ein Freund von ihm fand die Idee super und hat dann die Firma gegründet. 2010 ging dann die erste Version online.


Heute arbeiten 13 Mitarbeiter in Tampere, hinzu kommen 20 professionelle Sprachexperten, Übersetzer und Lehrer. Insgesamt kommen die Mitarbeiter aus 11 verschiedenen Ländern. 200.000 Menschen aus über 150 Ländern lernen mittlerweile mit Hilfe von WordDive.

ALLER ANFANG… Finnische Sprache lernen

Die finnische Sprache lernen ist angesichts von mehr als Dutzend Fällen kein leichtes Unterfangen. Und ich beneide jeden, der es schon als Kind quasi so nebenbei gelernt hat.

bildschirmfoto-2016-10-10-um-11-10-34Manchmal ist es echt eine Quälerei. Gerade am Anfang war es für mich echt mühsam und kostete einige Überwindung, immer wieder dieselben Vokabeln zu pauken, um sie dann gleich wieder zu vergessen.
Manche Wörter wollten einfach nicht in meinen Kopf. Ich fand so gar keine Eselsbrücken, wie ich mir dieses oder jenes Wort merken sollte.

Wieder und wieder sah ich das Symbolbild bei WordDive – aber der dazugehörige finnische Begriff liess sich in den endlos scheinenden dunklen Katakomben meines Gehirns nicht ausfindig zu machen. Doch irgendwann machte es Klick – plötzlich kamen die Worte von selbst hoch, die ich suchte. Die ersten Erfolgserlebnisse.

CEO Timo-Pekka Leinonen:

„Sprachenlernen ist eher eine Fähigkeit als pures Wissen. Wissen, wie z.B. Grammatikregeln, ist natürlich auch wichtig, aber das Herzstück ist das tatsächliche Verwenden der Sprache. Mit WordDive helfen wir unseren Nutzern, sehr schnell die Sprache, die sie lernen, auch verwenden zu können. Dies geschieht über die Verwendung multipler Sinne beim Lernen, sowie mehrfache Wiederholungen, die zu dauerhaftem Lernen führen. Deshalb ist das Sprachenlernen mit WordDive so effizient, es wird eine Fähigkeit, nicht nur bloßes passives Wissen. Die aktive Verwendung der Sprache ist das Hauptziel, wenn man eine Sprache lernt.“

EINTAUCHEN MIT WORDDIVE

Das liegt wohl auch an dem cleveren Programm von WordDive, das nicht ohne Grund mehrfach ausgezeichnet wurde für seine Lernform. Bild, Ton und Schrift – alle Sinne werden angesprochen und irgendwann sitzen die Worte dann. Doch WordDive ist clever. Die Vokabeln werden in unregelmäßiger Reihenfolge abgefragt und so soft, bis sie wirklich sitzen. WordDive weiß besser als ich, welche Vokabeln ich beherrsche und welche nicht.

Finnische Sprache lernen: Dauerhaft gelernte Vokabeln
Motivationsschub beim Lernen (Screenshot | ©WordDive)

Das Lernen erfolgt in verschiedenen Blöcken, deren Vokabeln aber so unterschiedlich sind, dass man sie nicht in Reihenfolge lernen kann. Also es werden etwa nicht die Monate nacheinander abgefragt, sondern dazwischen kommen alle möglichen anderen Verben, Substantive oder Adjektive.

Zu jeder Zeit den Überblick über die Lernfortschritte (Screenshot | ©WordDive)
Zu jeder Zeit den Überblick über die Lernfortschritte (Screenshot | ©WordDive)

MOTIVATIONSSCHUB

Damit die Motivation nicht nachlässt, bekommt man eine Menge Lob und auch wenn es ein Computerprogramm ist, tut das einfach gut und treibt einen an, weiter zu machen. Außerdem wertet WordDive die Lernergebnisse aus. Man kann sie jederzeit einsehen und bekommt einen Überblick, wie weit man bereits gekommen ist. Das gibt einem den nötigen Schub, um nicht aufzugeben.

WordDive überwacht aber auch die Fortschritte und die Lerngeschwindigkeit und mögliche Ermüdungserscheinungen. So sagt einem das Programm etwa, wann es für heute genug ist. Weiterlernen würde dann nämlich keinen Sinn mehr machen, weil man nicht mehr aufnahmefähig ist, es selbst aber vielleicht gar nicht merkt. Insofern ist es wirklich eine großartiges Handwerkszeug, um in Eigenregie eine Sprache zu lernen.

DER PRAXISTEST

Und am Ende der Woche, wenn man sein selbst gewähltes Pensum erreicht hat, bekommt man zur Belohnung ein Video, das ich zumindest nicht müde werde anzusehen und mich zu freuen.
Genauso wie über die Zertifikate, wenn man die Kurse erfolgreich abgeschlossen hat.

Finnische Sprache lernen: Zertifikate von WordDive (©Tarja Prüss)

Doch der wirkliche AHA-Effekt, der kam erst in Finnland selbst. Plötzlich konnte ich mir Sätze in der Zeitung selbst erschließen. Plötzlich antworteten mir Finnen nicht mehr auf englisch, wenn ich etwas fragte, sondern auf finnisch! Und ich verstand sogar das meiste der Antwort. So erschließt sich das Land noch mal neu, noch mal anders. Man bewegt sich selbstverständlicher durchs Land. Man kommt schneller in Kontakt. Man erfährt mehr.

RISIKO?

WordDive kann man erst mal in Ruhe 14 Tage lang kostenlos testen. Danach kann man sich für verschiedene Abos entscheiden. Entweder Kurse oder Zeit kaufen. Ich habe mich für ein Zeit-Abo entschieden, weil ich recht unterschiedlich Zeit finde zum Lernen. 9,90 Euro kostet das im Monat. Für mich gut investiertes Geld. Das Abo kann man übrigens jederzeit kündigen.

Jede Lerneinheit kann man individuell einstellen (Screenshot © WordDive)
Jede Lerneinheit kann man individuell einstellen (Screenshot © WordDive)

WordDive ist ein kluges, seriöses, pädagogisch ausgefeiltes Programm, mit dem man nicht nur finnisch, sondern alle möglichen Sprachen lernen kann. Selbst einen ABI-Englisch-Kurs mit Samu Haber von Sunrise Avenue gibt es im Programm! Da lernt es sich doch gleich viel leichter!

Und weil ich es für sinnvoll halte, mit dem Lernen nicht aufzuhören, weil Mehrsprachigkeit  in unserer globalisierten Welt eine immer größere Rolle spielt, kann ich dieses Programm empfehlen. Weil ich davon überzeugt bin, starte ich mich WordDive eine Kooperation.

Weil es eine gute Sache ist. Eine gute Sache aus Finnland.

Wer über meinen Blog (über das Banner ganz unten auf der Seite oder in der rechten Spalte) einen Kurs bucht, sorgt gleichzeitig dafür, dass ich eine kleine Vergütung erhalte.

Aber es kommt noch besser!

img_2395Ihr könnt gewinnen!

Bei tarjasblog könnt ihr jetzt DREI MONATE LERNZEIT gewinnen!
WordDive stellt dafür fünf Sprachpakete zur Verfügung!
Schreibt einfach in die Kommentare, warum ihr finnisch lernt oder lernen wollt.

Oder auch eine andere Sprache.



TEILNAHMEBEDINGUNGEN:

  • Teilnehmer müssen 18 Jahre alt sein.
  • Um an der Verlosung teilzunehmen, reicht ein Kommentar unter dem Beitrag hier auf tarjasblog.de. Im Formular bitte die E-Mail-Adresse hinterlegen. Es zählt nur ein Kommentar pro Person. Falls ihr nicht teilnehmen möchtet, bitte im Kommentar vermerken.
  • Die Verlosung findet vom 17.10.2016 bis 31.10.2016 23:59 Uhr statt.
  • Ihr könnt eins von 3 Drei-Monats-Abos von WordDive gewinnen und dieses für eine Sprache eurer Wahl verwenden.
  • Die Gewinner werden innerhalb von 7 Tagen nach Ablauf des Gewinnspiels ausgelost und benachrichtigt.
  • Die Gewinner müssen innerhalb von 14 Tagen antworten. Geschieht dies nicht, wird ein neuer Gewinner ermittelt.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Auszahlung des Gewinns nicht möglich.
  • Die Verlosung wird von einer Privatperson veranstaltet.
  • Die Daten der Teilenehmer werden lediglich zur Gewinnermittlung verwendet.

DANKE AN WORDDIVE  für die zur Verfügung gestellten Gewinne!
[adrotate banner=“4″]


90 Kommentare zu „Tauche ein in die finnische Sprache und gewinne!“

  1. warum ich finnisch lerne und weiter lernen möchte, weil es eine wunderbare sprache ist, eine echte herausforderung und ich will endlich richtig sprechen können!

  2. Guter Beitrag! Danke!
    Ich habe auch schon verschiedene Programme getestet und bin bei Memrise und WordDive hängengeblieben, wobei letzteres hilft durch seine Visualisierungen sehr gut. Durch Visualisierungen bleiben einem Dinge einfach besser im Gedächtnis. Hätte nie gedacht das ich mal Japanisch lerne, aber die Bücher für Japanisch besonders die Kanji Bücher setzen immer auf lernen und einprägen durch Bilder.

    Ich liebe Sprachen lernen sehr, da ich die Erfahrungen des mehr „Dazugehörigsein“ und Sachen kennenlernen die sich einem nur durch die Sprache erschließen selber schon gemacht hab.
    Finnisch lerne ich aus ähnlichen Gründen wie damals Japanisch. Es fing an mit Musik (ich weiß gerne was ich da höre/singe) und führte zur Faszination mit dem Land und der Kultur und die Sprache ist für mich eine sehr melodische Sprache. Klingt komisch ist aber so. ^_^
    Ich liebe einfach den Klang und sie ist sehr faszinierend, weil sie so anders ist als beispielsweise Französisch, Spanisch, Italienisch, die man ja alle irgendwie miteinander verbinden kann.
    Und warscheinlich stehe ich auf Herausforderungen und habe einen Dachschaden. ^__~

    Ich finde es heutzutage wichtig zumindest Englisch mehr als gut zu beherrschen. Es erschließen sich einem einfach ganz andere Welten und Möglichkeiten durch das Erlernen von Sprachen.

    1. Hallo Chrisy, danke für deinen interessanten Kommentar – wow, japanisch, das ist ja toll! Manchmal denke ich auch, jeder, der ernsthaft versucht, finnisch zu lernen, muss einen Dachschaden haben 😉 Matti Ahtisaari hat mal gesagt: Wer finnisch lernt, der kann alles lernen. Das motiviert mich! Ja, und Sprache öffnet einfach Türen zu neuen Welten. Herzliche Grüße!

  3. Hallo Tarja,
    Ich finde diese Art von Verlosung wirklich sinnvoll und fördernd. Sowohl für den /die Gewinner/in als auch für das finnische herzliche Völkchen.
    Ich beherrsche schon einige Brocken finnisch und freue mich, wenn ich es in mir noch unbekannten Situationen (Arbeit, Natur, Werkzeug etc.) vertiefen könnte um in den Urlauben, die ich dort so gerne verbringe, mehr Kontakte zu knüpfen 🙂
    Paljon Terveisiä, Marisa

    1. Hallo Marisa, schön, noch mehr Leute kennenzulernen, die alle finnisch lernen – und nicht aufgeben! Viel Glück bei der Verlosung!

    1. Lieber Rick, das klingt aber schon ziemlich perfekt 😉 Finde ich toll, wenn man dran bleibt und sich noch weiter verbessern will!

  4. Michi Buchner

    Ich möchte Finnisch lernen, weil es für mich einfach die schönste Sprache und das faszinierendste Land der Erde ist. In keiner anderen Sprache hört sich selbst ein Wutausbruch so liebenswert und lustig an 😉 Jedes Mal wenn ich nach Finnland komme, fühlt es sich ein bisschen so an, als würde ich nach Hause kommen (auch wenn ich leider keine finnischen Wurzeln habe und bisher nur wenige Brocken Finnisch spreche).
    Ich habe bereits einen VHS Anfänger Kurs gemacht, der wurde dann aber leider nicht weitergeführt, da es zu wenige Interessierte gab. Danach habe ich versucht selbst weiter zu lernen, aber das ist leider schwerer als gedacht. In der Flut von Online-Kursen den persönlich passenden zu finden ist wirklich eine Herausforderung.
    Vielleicht ist ja WordDive der richtige.. Würde mich sehr freuen das herauszufinden!

    1. Toll! Ja, die Erfahrung mit den VHS-Kursen habe ich auch gemacht. Hatte dann auch mal Privatunterricht, hat mich aber auch irgendwie nicht wirklich weiter gebracht. Also dann wünsche ich dir viel Glück bei der Verlosung… mal sehen…:-)

  5. Finnland ist in vielerlei Hinsicht das interessanteste Land dieser Welt, die Sprache hört sich sexy und klug an und es ist wirklich schwer sie zu erlernen, deshalb wäre ich äußerst dankbar eine Motivationsmethode zum Lernen zu finden! Ich drücke mir die Daumen und hoffe genau so begeistert zu sein wie du es bist!

  6. Ich würde gerne mehr finnisch sprechen und verstehen können, habe leider nur sehr wenig Zeit zum lernen. Hoffe, hier die für mich passende „Lernmethode“ zu finden 🙂

    1. Erst mal Danke fürs Mitmachen. Das Problem mit der wenigen Zeit kenne ich gut. Gerade deshalb hat sich WordDive für mich angeboten, weil ich zu jeder unmöglichen Zeit – und manchmal auch nur schnell fünf Minuten – dort lernen kann. Aber vielleicht kannst du es ja selbst ausprobieren. Ich drück die Daumen!

  7. Seit unsere Tochter nach Finnland ausgewandert ist suche ich einen guten Weg um die Sprache zu lernen. Unsere VHS hat es nicht mehr im Angebot , nachdem der letzte Kurs nicht stattfand und es ist echt schwierig einen guten Onlinekurs zu finden.
    Da würde es doch gut passen WordDive auszuprobieren 🙂

    1. Liebe Kerstin, das finde ich großartig! Wohin ist deine Tochter denn ausgewandert, wenn ich fragen darf???
      Wünsch dir jetzt schon mal viel Glück bei der Verlosung!

  8. Hallo Tarja, toller Artikel! Ich habe auch vor 2 Wochen mit Wordsive angefangen und bin begeistert! Nachdem ich 3 andere Kurse offline und online getestet habe, muss ich sagen, Worddive ist super!
    Mein Abo endet im März, von daher würde ich gerne bei Deiner Verlosung teilnehmen und 3 weitere Monate dran hängen.
    Warum ich finnisch lernen will (muss)? Ich habe einen kleinen Sohn mit meinem finnischen Partner und würde meinen Sohn gerne auch auf finnisch verstehen, was er sicherlich schon sehr bald viel besser spricht als ich 😉
    Liebe Grüße
    Carina

    1. Liebe Carina, wie schön! Das ist doch eine großartige Motivation!!! Drück dir schon mal die Daumen und freu mich, dass du mitmachst!

  9. weil ich seit über 15 Jahren Finnland-begeistert bin, noch immer mit einem Nokia 3410 telefoniere, die Musik von Sunrise Avenue liebe und gerne die Kenntnisse aus dem Finnisch-Sprachkurs auffrischen möchte.

  10. Tine | finnweh!

    Schöner Artikel und (!) erinnert mich daran mal wieder bisschen zu „spielen“. So finde ich, fühlt es sich auch an und man lernt spielerisch die Sprache. Ich habe die App auf dem Handy auch bei den Spielen einsortiert und befolgt man die Tipps von WordDive, dass man auch die vorgelesenen Sätze einfach mal nachspricht, bekommt man ein ganz intuitives Gefühl für Struktur. Dadurch wird Finnisch nicht leichter, aber die App entmutigt nicht im Gegensatz zu schnöden Finnisch-Kursen und ist super individuell!

    LG Tine

    p.s.: Bei der Verlosung möchte ich nicht mitmachen, denn ich hab schon ein Abo =D

    1. Liebe Tine! Da kann ich dir voll und ganz zustimmen! Die App ist klasse und hat wirklich etwas sehr spielerisches. Und die Sätze gehen irgendwann tatsächlich ins Ohr – und dann hoffentlich auch ins Hirn 😉

  11. Ich habe mich in das Land Finnland verliebt und versuche schon in eigener Regie mit Büchern und CDs die finnische Sprache zu lernen, aber das ist nicht ganz so easy.

    1. Liebe Nadine – danke für einen Kommentar – ja, ich finde auch, es ist überhaupt nicht leicht, eine neue Sprache in Eigenregie zu lernen – und diszipliniert dran zu bleiben. Da helfen solche Programme, die einen motivieren und den Lernerfolg aufzeigen, schon sehr…Viel Glück!

  12. Weil ich dann vielleicht endlich mal mit der Familie meines Mannes in ihrer Sprache reden kann und auch alles verstehe, was die Schwiegermutter hinter meinem Rücken redet 😉
    Leider haben mir die beiden VHS Kurse nicht wirklich geholfen. Von daher wäre Worddive evtl eine Option 🙂

  13. Klaus-Dieter Klein

    Hallo Tarja, bin gerade am Lesen deines (sehr guten) Buches und freue mich schon auf meinen nächsten Familienbesuch in Joroinen … 🙂 .. nun warum ich finnisch lernen möchte … ich möchte meine Frau Tuija gerne verstehen, wenn sie über mich schimpft (was natürlich seehrr selten vorkommt 😉 ) .. Auch ich kann dir bestätigen, dass die Worte nicht so richtig im Kopf bleiben (Eselsbrücken sind schon eine feine Sache 🙂 ) .. schön wenn mir diese Art zu lernen weiter bringen würde …

    1. Danke, Klaus-Dieter! Das ist schön zu hören! Und dass es dir auch manchmal so geht, dass die Worte nicht „haften bleiben“ wollen, das beruhigt mich. Viele herzliche Grüße, tarja

      P.S.:Dass Tuija schimpfen kann, kann ich mir üüüüberhaupt nicht vorstellen 😉

  14. Hallo Tarja,

    ich träume davon in Finnland die Arbeit mit Menschen die Mehrfachbehinderungen haben kennenzulernen. Dafür ist eine der Grundlagen die Sprache…
    Der Kurs wäre eine Hilfe dabei.

    Danke für interessante Texte.

    Maria

  15. Tolle Sache. Ich würde mich freuen, endlich nicht mehr nur auf nein Selbststudium angewuesen zu sein.

  16. Seit fast einem Jahr lerne ich immer mal wieder mit Worddive und anderen Materialien Finnisch. Und ich muss sagen, Worddive ist das beste Programm, dass ich bisher gefunden habe. Es ist nicht nur schön und pädagogisch sinnvoll aufebaut, auch die Themengebiete sind inhaltlich sehr gut. Ich kann Worddive nur jedem empfehlen! 🙂

  17. Terve,
    ich habe auch schon Finnisch-Kurse besucht, aber wo ich jetzt wohne gibt es leider keine 🙁
    Da könnte WordDive eine echte Alternative sein.
    Viele Grüße, die Alex

    1. Da gehts dir ja wie mir – hier gibt es auch weit und breit keine Kurse… Ich würde mich freuen, wenn du es mal ausprobierst. Links zu Worddive gibt es hier auf der Seite 😉

  18. Hei,
    Ich bin seit ca. 4 Jahren mit einer Familie in Finnland befreundet und lerne bei jedem Besuch ein paar neue Bröckchen Finnisch. Leider sehen wir uns nur einmal im Jahr und die Kommunikation läuft eigentlich eher auf Englisch ab, da relativ wenig hängenbleibt, wenn man die Sprache nicht konsequent nutzen kann. Ich würde sie gern beim nächsten Mal mit ein wenig mehr Kenntnissen als den üblichen überraschen, zumal sich dort offenbar eine richtig tiefe Freundschaft entwickelt, die sich wohl auch über das Berufliche (ich leite einen Austausch und bin nun schon mehrere Male dort gewesen) hinaus halten wird.
    Als meine kleine Tochter ca. 10 Monate nach meinem ersten Aufenthalt dort zur Welt kam, haben meine finnischen Freunde sie eher besucht, als Teile meiner Familie, die deutlich näher wohnen. 😉

    1. Hallo Christian, deine Erfahrungen kann ich nur bestätigen. Aber deinen Plan finde ich großartig! Was meinste, was die Augen machen 🙂 Viel Erfolg dabei – und natürlich auch bei der Verlosung!!! Dranbleiben!

  19. Ich gehöre ja zu den glücklichen Halbfinnen, die zweisprachig aufgewachsen sind 🙂

    Nichts desto trotz geistert mir seit so ziemlich immer der Gedanke durch den Kopf, ich könnte doch Schwedisch lernen… Und das wäre jetzt die Gelegenheit dazu.

    Mein Mitgefühlt gilt allen die Finnisch lernen, erst recht seit ich zuschauen darf, wie mein Mann die sprache lernt!

    1. Liebe Eeva, danke für dein Mitgefühl … das tut gut! 🙂
      Ich bin bisher über einen VHS-Kurs in schwedisch nicht raus gekommen, aber ich finde das eine gute Idee von dir! 🙂

  20. Cornelia Schray

    Ich liebe die Sprache und möchte noch mehr davon lernen. Es ist wie neu denken, neu fühlen, die Welt mit anderen Augen sehen.

    1. Liebe Cornelia,
      schön zu hören, dass andere die Sprache auch lieben – insbesondere, wenn man immer wieder hört, sie würde so hart klingen. Das kann ich gar nicht nachvollziehen… Und in der Tat: es ist eine Tür zu einer neuen Welt! 🙂

  21. Meine Mutter ist Finnin und wir haben jeden Sommer in Finnland verbracht. Noch heute muss ich spätestens jedes zweite Jahr nach Finnland und es fühlt sich für mich immer an, als würde ich nach Hause kommen. Allerdings spreche ich die Sprache bisher so gut wie gar nicht. Und das möchte ich unbedingt ändern.

    1. Ach, das Gefühl kenne ich so gut. Mir geht es auch so. Esist wie heimkommen. Und plötzlich hat die Seele viel mehr Platz… Ansonsten hat dich wohl das gleiche oder ähnliche Schicksal erwischt 😉 vielleicht können wir uns gegenseitig motivieren…

  22. Hi, ich lerne Finnisch an der VHS seit Januar. Bei jedem neuen Kurs sind weniger Leute übrig und wir zittern jedesmal, ob der nächste Kurs überhaupt noch stattfindet. Eine schöne Idee, Sprachkurse zu verlosen 🙂

  23. Ich möchte mich ein wenig verständigen können, wenn ich nächstes Jahr Finnland besuche.

    LG

  24. Seit 2010 verbringe ich meinen Urlaub in Finnland. Ich bin finnoholic. Deswegen habe ich mich entschlossen mit Worddive Finnisch zu lernen. Habe bereits mit den Kurs angefangen und bin hellbegeistert. Kann es nur weiterempfehlen.

    1. …finnoholic…höre ich das erste Mal … aber trifft es gut! 🙂 Freut mich, dass du schon angefangen hast!!! WEiter so !!! 🙂

  25. Birgitt Janitzke

    Hei Tarja
    Ich möchte mich mit Einheimischen und auch meinen Freunden in ihrer Muttersprache unterhalten können
    Für mich ist das einfach höflich

    1. …da gebe ich dir Recht – es ist ein Gebot der Höflichkeit und des Respekts, wenigstens ein paar Wörter zu beherrschen, wenn man ein Land besucht. Finde ich toll, dass du das machst! 🙂

  26. Denise Müller

    Toll! Ich habe schon mehrere online-Kurse gestartet, aber jetzt bin ich voll motiviert noch einmal in Finnisch einzutauchen! Ich würde mich freuen:)

    1. …hihi…das kann gut nachvollziehen… mir war Tampere auch auf Anhieb sympathisch… aber was verschlägt einen nach Tampere???

  27. Ich möchte meine Finnisch- Kenntnisse verbessern, da ich meinen Master in Skandinavistik machen möchte. Zur Zeit mache ich ein Deutsch- Finnisches Chorprojekt „2maata1musiikki“im Kontext meines BA’s und da ich bereits einigermaßen gut Finnisch spreche, möchte ich bald einen Sprachtest machen, um meine Kenntnisse auch schriftlich zu machen.

  28. Ich möchte finnisch lernen, weil ich finnlandschwedische Wurzeln habe. Finnisch habe ich leider nie gelernt und das steht definitiv auf meiner To-Do-Liste

    1. …das finde ich großartig! WÜnsch dir jetzt schon viel Erfolg – auch bei der Verlosung 🙂 Klingt so, als würdest du dafür aber schwedisch beherrschen…? schöne Grüße, tarja

  29. Finnland ist meine Seelenheimat und es ist so schade, dass Finnischkurse so schwer zu bekommen sind. Die Sprache ist wie Musik in meinen Ohren, ich würde mich sehr freuen, sie besser zu verstehen und auch benutzen zu können. 🙂

    1. Du sprichst mir aus dem Herzen…ich finde auch, dass finnisch wie Musik ist in den Ohren… und wenn man es dann auch noch versteht, dann ist es .. wie eine Symphonie…?

  30. Ich möchte finnisch lernen, weil unsere Tochter vor acht Jahren nach Helsinki ausgewandert ist! Mir gefällt der Klang dieser Sprache, leider verstehe ich null und nix!

  31. Ich liebe SUOMI, die Mentalität seiner Menschen, seine unberührte Natur, seine abwechslungsreichen Städte und den Klang seiner unvergleichlichen Sprache!
    Durch das Lernen der Sprache möchte ich die „finnische Seele“ noch besser verstehen.

  32. Das hört sich super an! Vor 2 Jahren (4 nach meinem Erasmus-Semester) habe ich mit Büchern wieder angefangen weiter Finnisch zu lernen, aber seit 4 Monaten komme ich da einfach nicht weiter…

  33. Hallo Tarja!! Hab grade gelesen, dass das Gewinnspiel heute noch geht…hätte gerne diesen Sprachkurs…möchte so gerne meine Zweit-Heimatsprache lernen!!!
    Meine Mama ist Aus Finnland…leider bin ich nicht zweisprachig erzogen worden u kann nur ein paar wichtige Sätze…wie“guten Morgen “ , „gute Nacht “ usw….meine Finnischen Großeltern leben leider nicht mehr, aber sie würden sich bestimmt freuen….denn durch die Sprache, werde ich sie auch immer in Erinnerung behalten ❤️Lg Pia

  34. Finnisch ist einfach eine unbeschreiblich schöne und logische Sprache. Seit Jahren möchte ich bereits Finnisch lernen, hatte aber bisher nie die Zeit dazu 🙁
    Da ich nun aus gesundheitlichen Gründen von zu Hause aus lernen muss, ist es schön, mal ein paar Lektionen Finnisch dazwischen zu Lernen – ich freue mich über jeden Satz, den ich verstehe 😀
    Derzeit arbeite ich mehr über das Dekodieren, um die Logik hinter der Sprache zu verstehen.
    Ich lerne über verschiedene Online-Seiten und finde das alles sehr chaotisch… Weshalb es wirklich toll wäre, mittels WordDive etwas System in mein Vorhaben zu bringen!

    Finde es toll, dass die Aktion verlängert wurde (kam über einen Link der fb-Gruppe „Finnisch – Deutsch/ Suomi – Saksa“ )

  35. Claudia Schneider

    Ich möchte nächstes Jahr nach Finnland reisen. Es wäre schön wenn ich da schon etwas finnisch könnte. Das Land hat mich schon seid meiner Jugend fasziniert und für eine Sprachapp konnte Ich mich noch nicht entscheiden.

  36. Das klingt ja wirklich spannend! Ich habe mal eine Weile arabisch mit Rosetta Stone gelernt, aber hier fehlte die grammatikalische Komponente komplett.
    Finnisch steht ja tatsächlich schon seit einer Weile auf meiner Wunschliste der zu lernenden Sprachen – ich finde total faszinierend, dass diese Sprache eben ganz anders ist als die restlichen europäischen Sprachen. Da hätte ich echt Lust drauf!
    Liebe Grüße
    Carolin

  37. Schade, das Glück war leider nicht auf meiner Seite…
    Ja, schwedisch kann ich dafür ❤️ Meine Muttersprache!

    1. Liebe Laura,
      tut mir leid – aber:
      da hast du ja – so gesehen – schon einen Hauptgewinn!!! Danke fürs Mitmachen!
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende! tarja

  38. Ja. Und in den letzten Jahren habe ich mehr und mehr das Gefühl, dass die Sehnsucht nach der „Heimat“ immer größer wird. Finnland bietet für mich einfach die beste Möglichkeit, zu entschleunigen und sich selbst zu erden. Auch wenn ich natürlich weiß, dass es die romantische Sicht eines Urlaubers ist 😉 Das mit der Motivation ist eine gute Idee 😀

  39. …stimmt genau…das Entschleunigen passiert in Finnland fast von selbst…
    Stichwort „Motivation“ – machen wir! Wir schaffen das! 🙂

  40. Hallo Tarja.
    Längere Zeit hatte ich (leider) nicht mehr bei Dir vorbei geschaut.
    Doch heute hat mich das Fernweh wieder gepackt und ich habe mich gleich an Deinen blog erinnert. Ich habe mir Dein Buch zu Weihnachten selbst geschenkt, weil ich in Lappland meinen Seelenort gefunden habe. Danke für den Hinweis zu WordDive, denn ich hatte mir auch mal vorgenommen, die finnische Sprache zu erproben. Ich finde es immer sehr nett, wenn man zumindest ein paar Sätze des bereisten Landes kann. Und wenn man merkt, dass man doch öfters in dieses land reist, dann dürfen es auch ein paar Sätze mehr sein. 🙂
    Liebe Grüße,
    Matthias

  41. Lieber Matthias,
    oh wie schön – Seelenort ist eine gute Beschreibung. Ich habe auch schon wieder große Sehnsucht nach Lappland…
    Freut mich sehr, dass du ebenfalls finnisch lernen willst. WordDive ist wirklich eine gute Methode.
    Viel Freude wünsche ich dir jetzt schon mal mit meinem Buch 🙂 da wirst du einige Lappland-Geschichten finden 😉
    Hyvää joulua! tarja

Kommentarfunktion geschlossen.

Scroll to Top