travemünde_lichter © Tarja Prüss

REISEN: Unterwegs nach Finnland

FInnlines Schiff in Travemünde © Tarja Prüss

Unterwegs sein, Reisen, Neues entdecken.

Sich auf Abenteuer einlassen. Und sei es nur das Sich- einlassen auf die Deutsche Bahn mit ihren aberwitzigen Abläufen von widersinnigen Abfolgen. Reisen nervt manchmal auch, klar.

Ich versuche es als Übung zu sehen. Eine Übung in “ unerwartete Probleme lösen“ und in Gelassenheit.

Reisen…

Ich mag es, unterwegs zu sein. Auch wenn es ab und zu anstrengend ist.


Rapsfeld Norddeutschland. Foto: Tarja Prüss

REISEN FINNLAND: FUTTER FÜR DIE SINNE

Futter für die Sinne. In Bewegung bleiben. Sich wieder und wieder aufs Ungewisse einlassen. Unerwartetes annehmen. Sich auf den Weg machen, Neues erfahren, dazu lernen, Neugier stillen und zugleich neugierig bleiben. Aufs Leben. Auf andere Menschen und ihre Gedanken, ihre Lebensart, ihre Verrücktheiten.

Bad Segeberg – unmittelbar spült es Erinnerungen in mir hoch: Winnetou, Old Shatterhand, auf Pferden in der Arena, und man musste keine Angst haben, denn Papa saß neben einem und seine Hand war nie weit weg, wenn es zu aufregend wurde.

© Tarja Prüss

ERINNERUNGEN

Angekommen in Travemünde – Hafenplatz 1. Erinnerungen von vor vier Jahren werden wach. Damals allein, im Dunkeln, auf dem Weg zur Fähre. Aufs Deck fahren, den Einweisern folgen. Allein meine Kajüte finden. Allein auf dem Schiff. Keine Ahnung, was auf mich zukommt. Wohin es mich führen wird. Abenteuer und Reisen.

 

Wusste nicht mal, was ich in Finnland will und schon gar nicht wohin. Mit Ausnahme eines Tangokurses in Tampere. Der war gebucht.
Ungewissheit. Allein auf einem großen Schiff. Und ohne Rückfahrkarte.

Zurück ins Heute: Gemeinsame Anfahrt mit Tine von finnweh. Gemeinsam. Lachen.

In der Wartehalle von Finnlines: ein Geruch aus frühester Kindheit. Kann ihn nicht zuordnen, aber er erfüllt mich augenblicklich mit beschützter Wärme, gepaart mit der Aufregung einer Fünfjährigen, die noch Vertrauen in die Welt hat. Erwartet, dass ihr nichts passieren kann.

Eine Art Alkoladen erwartet uns in der Wartehalle, unter anderem mit finnischen Spezialitäten. Aber was mir das Wasser im Munde zusammen laufen lässt: Regalweise Lakritz und finnische Schokolade. In allen Varianten und Formen – sogar kiloweise! Jetzt wünsch ich mir grad einen Kleinlaster, mit dem ich zurückfahren kann.

 

  • Doch jetzt gehts erst mal in die andere Richtung: nach NORDEN!
  • Über 1.100 Kilometer Meer liegen vor uns – oder 611 Seemeilen.
  • Fast 30 Stunden auf hoher See…
  •  

 

MEHR INFOS:

www.finnlines.de

www.visitfinland.com

 

Transparenzhinweis: Zu dieser Reise wurde ich von Finnlines und visit Finland eingeladen. Vielen herzlichen Dank für die vielen schönen Erlebnisse und Begegnungen, die mir diese Reise ermöglicht hat. Meine Eindrücke und Gefühle sind dennoch meine ganz eigenen und die teile ich gerne mit euch.

 

Keinen festen Boden unter den Füßen. Sich dem Rhythmus des Schiffes anpassen.

Und ein Schiff ist immer eine „sie“

Reisen, Neues entdecken. Sich auf Abenteuer einlassen.

Ewigkeit und Vergänglichkeit


Scroll to Top
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Länderflagge Deutsch
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.