Sauna in Kuusamo ©Tarja Prüss | Tarjas Finnlandblog

Finnischer Adventskalender - Tag 17 - Saunakultur

Heute Nachmittag hat die UNESCO unter dem Vorsitz von Olivia Grange in ihrer Sitzung in Paris entschieden, dass die finnische Saunakultur als immaterielles Kulturerbe in die Liste der Weltkulturerbe aufgenommen wird! Es ist das erste Mal, dass Finnland einen Vorschlag für immaterielles Kulturerbe gestellt hat. Die finnische Saunakultur ist somit  das erste offiziell von der UNESCO anerkannte immaterielle Weltkulturerbe Finnlands!!!

TUSCH – TUSCH -TUSCH!
Ist das nicht wunderbar?

Schon gestern Nachmittags habe ich der UNESCO-Sitzung gelauscht und je näher der Vorschlag Finnlands auf der Tagesordnung kam, umso weniger hielt es mich auf dem Stuhl. Was für eine Aufregung!

Länder wie Singapur, Spanien, die Schweiz und die Arabischen Emirate hatten ebenfalls Anträge eingebracht.  Insgesamt 42 Vorschläge gilt es zu begutachten. Angenommen wurden beispielsweise das traditionelle schweizer Uhrmacherhandwerk, Kamelrennen in den Vereinigten Arabischen Emiraten und traditionelle Tänze in Sambia.

Voristzende der 15. Sitzung Olivia Grange in der übers Internet übertragenen Sitzung am 16.12.2020 (Screenshot)

Sauna wird immaterielles Weltkulturerbe

Sauna gehört zur finnischen Kultur wie Paella zu Spanien oder Pippi Langstrumpf zu Schweden. Jahrhundertealtes Kulturgut. Fünf Buchstaben für eine ganze Lebensart. Es dauert nie lang, bis das Wort „heilig“ fällt, wenn ein Finne/eine Finnin über die Sauna spricht.
Früher war der mit Holz ausgekleidete Raum der wärmste und sauberste Raum einer Familie. Hier wurden Kinder geboren und Tote verabschiedet. In der Sauna wird bis heute nicht gestritten, nicht gelärmt und nicht geflucht. Das mag der Saunageist nämlich nicht.


Es gibt sie fast überall: in jedem Haus, an jedem See, in Hotels, öffentlichen Gebäuden, selbst im Parlament und in größeren Firmen sowieso. das Militär hat mobile Saunen. Es gibt sie als Floß, als Gondel, sogar am Flughafen, denn der Finne will nirgends auf sie verzichten.
Schätzungsweise drei Millionen Saunen gibt es in Finnland, bei 5,4 Millionen Einwohnern. Außerhalb der eigenen Holzwände saunieren die Finnen übrigens meist nach Geschlechtern getrennt.

"Sauna ist die Apotheke des armen Mannes."
Stapel Holz - mit Schrift Sauna Tour
Finnisches Sprichwort
Sauna innen ©Tarja Prüss | Tarjas Finnlandblog
Sauna gehört zur finnischen Lebensart ©Tarjas Blog

In der Begründung Finnlands heißt es: „Die Saunakultur ist für die Mehrheit der Bevölkerung ein wesentlicher Bestandteil des Lebens, und die meisten Menschen haben ihre ersten Saunaerfahrungen als Babys. Saunakultur beinhaltet viel mehr als nur sich selbst zu waschen. In einer Sauna reinigen die Menschen ihren Körper und ihren Geist, nehmen ein Gefühl des inneren Friedens an und genießen ihre Verbindung mit der Natur. Traditionell wurde die Sauna als heiliger Raum betrachtet – als „Kirche der Natur“.
Das Herzstück jeder Sauna in Finnland ist „löyly“, der Geist oder Dampf, der durch das Gießen von Wasser auf einen Stapel erhitzter Steine ​​freigesetzt wird. Die Lufttemperatur beim Saunabaden beträgt normalerweise 65–105 ° C. Die Badegäste wechseln zwischen einem Aufenthalt in der heißen Sauna und einer Abkühlung im Freien, zu der häufig auch das Schwimmen gehört, und im Winter möglicherweise einem Sprung in ein Eisloch oder einem Rollen im Schnee.“

Sauna ist so normal wie Zähneputzen. Manche heizen täglich ihr Schwitzbad an. Ein privater Ort für Familie und Freunde, eine Art sozialer Treffpunkt, um den Alltag abzustreifen, wo Textilien und Zwänge fallen und das gemeinschaftliche Erlebnis im Mittelpunkt steht.

Sauna in Kuusamo ©Tarja Prüss | Tarjas Finnlandblog
Und nach der Sauna und nach Mitternacht in den See hüpfen - Isokenkäisten Klubi Rauchsauna in Kuusamo © Tarjas Blog
Sauna Vihta machen ©Tarja Prüss | Tarjas Finnlandblog
Ilona zeigt uns in Kuopio, wie man Vihta selber macht © Tarjas Blog
Sauna Vihta
Vorbereitete Birkenbüschel in der ältesten Sauna Tamperes ©Tarjas Blog

Sauna ist wesentlicher Bestandteil der finnischen Identität

Sauna ist essentieller Teil der finnischen Identität, der finnischen Geschichte und ihrer Gesellschaft. Vermutet wird, dass bereits die ersten Menschen, die Finnland besiedelten, eine Art Schwitzbad machten. Das hieße, dass Sauna seit mehr als 9.000 Jahren Bestandteil des finnischen Lebens ist. Sauna ist auch das einzige finnische Wort, das in andere Sprachen übernommen wurde. (Gut: Kalsarikännit hat gute Chancen, in nächster Zeit in den deutschen Sprachgebrauch überzugehen 😉

Ich habe die UNESCO-Sitzung heute Nachmittag live online verfolgt und wurde immer aufgeregter, je näher der Tagesordnung Punkt 27 kam, der Vorschlag Finnlands. 
Doch bei Punkt 26, als es um Korea ging, hakte es plötzlich. Gerungen wurde um einzelne Absätze, der Antrag schließlich zurückgewiesen, damit er in der nächsten Runde wieder vorgelegt werden kann.

 

Und dann kam Finnland und die Saunakultur! Und wurde ohne weitere Diskussionen angenommen!

Ich freu mich so!!! Und werde das feiern, indem ich jetzt sofort die Sauna einheize, das finnische Lebensgefühl genieße und am Ende mit einem kühlen Karhu-Bier anstoßen!

 

Privileg, das jedem gehört

❄️ ❄️ ❄️ ❄️ ❄️ ❄️ ❄️ ❄️ ❄️ ❄️ ❄️

Der finnische Antrag war einer von insgesamt 42 Vorschlägen. Darin heißt es:

„Kein Aspekt der Saunakultur ist mit bestehenden Menschenrechtsinstrumenten oder dem Erfordernis des gegenseitigen Respekts zwischen Gemeinschaften, Gruppen und Einzelpersonen oder der nachhaltigen Entwicklung unvereinbar.
In Finnland gilt das Saunabaden als Privileg, das jedem gehört, unabhängig von Geschlecht, Alter, sozialem Status oder kulturellem Hintergrund. Pflegeheime haben Saunen für ältere Menschen; Behinderte, Gefangene und andere, deren Leben von Zwängen geprägt ist, haben ebenfalls Zugang zu Saunen.

❄️ ❄️ ❄️ ❄️ ❄️ ❄️ ❄️ ❄️ ❄️ ❄️ ❄️

Frau sitzt auf Steg
Me 🙂 after Sauna in Haapaniemi/Iisalmi ©J. Prüss

Der finnische Repräsentant bedankte sich anschließend für dei Annahme des Antrags und betonte noch einmal, wie wichtig die Saunakultur für die finnische Gesellschaft ist. Auch er wolle diesen Tag heute mit einem Saunagang feiern, verriet er der Jury. Und nach gut 15 Anträgen, die ich verfolgt habe, war es der einzige, bei dem Miss Chairperson Grange lachte, sich bedankte und sagte: „Das würden wir heute alle gerne tun.“

Auch das Video über Sauna, in dem vor allem Kinder erklären, wie Sauna funktioniert und was ihnen daran wichtig ist, brachte die Jury zum Lächeln.

Mir geht das Lächeln gar nicht mehr aus dem Gesicht. Ich freu mich für Finnland, für die Saunakultur und werde es jetzt gleich meinem Sauna-Tonttu brühwarm weiter erzählen.

Ihr hoffentlich auch….

Saunakultur - Aus dem Bewerbungsvideo Finnlands (Screenshot)
Sauna Museumsdorf ©Tarja Prüss | Tarjas Finnlandblog
Sauna Museumsdorf in Juokslahti, Jämsä ©Tarjas Blog

Vom Geist der Sauna

Doch du kannst weiterlesen – über den Geist der Sauna, über das finnische Schönheitsgeheimnis, über Eisschwimmen nach der Sauna und vieles mehr. Einfach auf das entsprechende Bild klicken!

Und wenn es dann soweit ist – wie die Entscheidung auch immer ausfällt  – du erfährst es hier auf TARJAS BLOG! 🙂

 

„Die Sauna ist Jedermanns Kirche. Hier ist jeder gleich. Wir vertrauen uns und wir haben nichts zu verbergen.“ – Eero (Schamane, Kuusamo)

Sauna mit Blick auf See. Turracher Höhe. Österreich ©Tarja Prüss | Tarjas Blog - Reiseblog Finnland

Vom Geist der Sauna

Entschleunigen auf finnische Art

Mehr Saunageschichten

Unesco Intangible Heritage (Screenshot Live Übertragung)

Finnischer Adventskalender – Tag 17 – Saunakultur Heute Nachmittag hat die UNESCO unter dem Vorsitz von Olivia Grange in ihrer Sitzung in …

Solarsauna in Heuberge Fideris in der Schweiz

Saunieren gegen den Klimawandel Eine Sauna auf 2.000 Meter Höhe – aufgeheizt nur durch Sonnenenergie – und zugleich als Katalysator für Nachhaltigkeit …

Eisschwimmen nach der Sauna in Tampere Finnland - Menschen in Badesachen sitzen im Winter draußen ©Foto: Tarja Prüss | https://tarjasblog.de - Reisetipps für Finnland

Alleine wäre ich vermutlich nicht rein. Heidi jedoch ist ein guter Begleiter, zugleich aber auch ein harter Knochen. Sie empfiehlt nämlich, mindestens …

Hol dir die Flaschenpost

Nichts mehr verpassen? Dann melde dich bei Tarjas Blog Flaschenpost an. Keine Sorge. Sie wird nur ab und zu an dein Ufer gespült. Einfach Name und E-Mail-Adresse eintragen. Und ab die Post.

Gefällt dir Tarjas Blog Adventskalender?

Dann unterstützte mich über STEADY und spendiere mir einen Kaffee. Du kannst es jederzeit wieder kündigen. Es geht ganz leicht: TARJAS BLOG FREUND WERDEN

Mal reinschnuppern

Mehr auf Instagram